Premiere in Rückholz

Aufsitz-Rasenmäherverein lädt zum Parcours mit Vereinsmeisterschaft

+
Vereinsboss Franz Weber schickt die Nesselwanger Teilnehmerin Theresa Henkel des 1. Allgäuer Aufsitzrasenmäher-Hindernisrennens am 13. August des Vorjahres in den Parcours.

Rückholz – Sie werden im 900-Seelen-Dorf im Ostallgäuer Rückholz erneut ihre Runden drehen: Mit ihren Aufsitz-Rasenmähern wollen die Aktiven des Rückholzer Aufsitz-Rasenmähervereins ihre heurige erste Vereinsmeisterschaft austragen.

Los geht´s am Sonntag, 26. August, um zwölf Uhr mittags beim örtlichen Sportplatz. Da werden die Startnummern ausgegeben. Um 12.30 Uhr machen sich die Teilnehmer auf zu einer Streckenbesichtigung. Pünktlich um 13 Uhr heißt es dann: „Auf die Mäher – fertig – los!“ Aber Achtung: Die Anmeldung ist nur möglich bis zum 23. August und nur online unter der Adresse www.rueckholzeraufsitzrasenmaeherverein.de oder telefonisch unter der Nummer 08369/330 möglich. Teilnehmen können neben den Vereinsmitgliedern alle Interessierte, Urlauber und Gäste ab zwölf Jahren. Gewertet wird in den Klassen Jugend Damen, Jugend Herren (jeweils zwölf bis 18 Jahre), Damen und Herren (jeweils ab 18 Jahre). Vereinsmeister bei der Vereinsinternen Wertung können allerdings nur Mitglieder des Vereins werden. Damit die Chancengleichheit gewahrt wird, bekommt jeder Teilnehmer einen Mäher gestellt. 

Nachdem im Vorjahr hier in Rückholz die „1. Allgäuer Meisterschaft im Aufsitzrasenmäher-Hindernisrennen“ unter großem medialem Echo stattgefunden hat, will man heuer mit einer Nummer kleiner weitere Erfahrungen sammeln. Denn im nächsten Jahr wird es die „Bayerische“ im Ostallgäuer „Dorf der acht Weiher“ geben. Die voraussichtlich zweitägige Veranstaltung will Vereinsvorsitzender Franz Weber mit seinem Team noch in diesem Herbst vorbereiten und ausschreiben. Damit sowohl am ersten Tag, dem der Qualifizierungen wie auch am zweiten Tag mit den Finalläufen wieder der Schlachtruf ertönen kann: „Auf die Mäher – fertig – los!“

ton

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrer entleert bei Füssen Bustoilette auf die Straße
Fahrer entleert bei Füssen Bustoilette auf die Straße
Bedenkliche Entwicklung in der Füssener Innenstadt
Bedenkliche Entwicklung in der Füssener Innenstadt
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Burg Schwanstein: Der fauchende Schwan
Burg Schwanstein: Der fauchende Schwan

Kommentare