Polizei findet 46 Pflanzen auf Balkon

Rentnerin baut Cannabis an - aus Versehen

+
Aus Versehen hat eine Rentnerin in Füssen auf ihrem Balkon Cannabis angebaut.

Füssen - Da mussten selbst die Polizisten schmunzeln: Eine 72-Jährige aus Füssen hat auf ihrem Balkon Cannabis angepflanzt ohne zu wissen, was da überhaupt in ihren Blumenkästen wächst und gedeiht.

Am Mittwochnachmittag fiel Beamten der Polizei Füssen laut Bericht der PI Füssen eine nicht zu übersehende Cannabisaufzucht auf einem Balkon in einem Füssener Wohngebiet auf. 

Erstaunt über die offensichtliche Dreistigkeit des Täters, machten sich die Beamten auf die Suche nach der Wohnung des vermeintlichen Drogenzüchters und fanden eine 72-jährige Rentnerin. Es stellte sich schließlich heraus, dass die rüstige Seniorin übrig gebliebenes Vogelfutter regelmäßig in ihren Blumenkästen entsorgte. 

Nachdem sich im Futter auch Cannabissamen befanden, was laut Polizei durchaus nicht unüblich sei, wuchsen  insgesamt 46 junge Cannabispflanzen heran. 

Da die Pflanzen keinen berauschenden Wirkstoff bilden können, wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten durch die schmunzelnden Polizeibeamten lediglich gepflückt und entsorgt. 

kb/Foto: Susanne Schmich/pixelio.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Füssen: Keine Wohnungen im Gewerbegebiet
Füssen: Keine Wohnungen im Gewerbegebiet
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Die letzten Tage König Ludwigs II.
Die letzten Tage König Ludwigs II.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.