Wie ein Schiff ohne Kapitän

Dem Vorstand des EV Pfronten mit Gerhard Dittrich, Herbert Gmeinder, Thorsten Krug, Josi Richter, Oliver Weißenberger und Raphaela Swikull (stehend v.l.) sowie Hans-Peter Erhart, Maresa Wildner und Jochen Knaebel (knieend v.l.) fehlt ein erster Vorsitzender. Foto: lex

Mit einem Schiff verglichen, wäre der Eissportverein Pfronten zurzeit ohne Kapitän. Nach dem Rücktritt Rudolf Klammsteiners von seinem Amt als erster Vorsitzender des Klubs im März leitete Jochen Knaebel deshalb zum ersten Mal eine Generalversammlung, wie er vor den rund 30 dazu erschienenen EVP-Mitgliedern im Gasthof „Aggenstein“ erklärte. Wer dabei allerdings gehofft hatte, dass sich der zweite Vorsitzende zum Nachfolger von Klammsteiner wählen lassen würde, wurde eines Besseren belehrt. Außer Knaebel gaben Wahlleiter Hans-Peter Erhart bei der Ergänzungswahl aber auch alle anderen Anwesenden eine Absage auf dessen Frage: „Hat jemand Lust, für ein Jahr erster Vorsitzender zu sein?“

Der EVP fährt daher nun wahrscheinlich zumindest bis zur nächsten Jahreshauptversammlung 2012 ohne ersten Vorsitzenden in seinem Bestehen fort, was laut Erhart aber „kein Problem“ sei, da man kommissarisch auch mit dem zweiten Vorsitzenden „als Verein weitermachen“ könne. Der Verein habe, so Erhart weiter, „keine aktuellen Schulden“, könne aber in naher Zukunft keine großen Sprünge in Geldangelegenheiten machen. Deswegen werde man sich heuer keinen teuren ausländischen Spieler mehr für die erste Mannschaft leisten, die nach ihrem Abstieg aus der Bayernliga nun in der Landesliga antritt. Trotzdem werde die neue Saison „recht interessant werden“, betonte jedoch der neue EV Pfronten-Trainer, Michael Bielefeld. Kaum ein Blatt vor den Mund nahm Knaebel aber auch hinsichtlich der Kritik am Verlauf der vergangenen Saison der ersten Herrenmannschaft, der sportlich „enttäuschend“ gewesen sei. Im Namen des abwesenden Jugendleiters Christian Führer hob Melanie Bauer hingegen wieder positiv hervor, dass bei den verschieden-en Damen- und Nachwuchsteams des Eissportvereins alles ganz gut laufe. Noch einmal nautisch gesprochen ist wohl also alles im Lot an Bord des EVP.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Marla Glen kommt nach Füssen
Marla Glen kommt nach Füssen

Kommentare