Schüler stellen ihre Schule vor

Blick hinter die Kulissen der HAK Reutte

+
Der Praxisbezug steht im Vordergrund.

Reutte – Mit sehr viel Aufwand und großem Einsatz hatten die Schüler diesen besonderen Tag vorbereitet: Von sezierten Augen und Herzen über selbstgemachte Crêpes bis hin zu den Produkten der „Junior Company“ bekamen die zahlreichen Gäste ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Praxisnah und am Puls der Zeit präsentierten sich die Schulen der Wirtschaft im Außerfern am „Tag der offenen Tür“. Das oberste Ziel an allen drei berufsbildenden Schulen ist der praxisgerechte Unterricht und die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Das gelungene Ausbildungskonzept der „Übungsfirma“ für die Handelsschule und Handelsakademie bietet einen guten Einblick in die Geschäftswelt. 

Diese beiden Schülerinnen zeigen, was sie gelernt haben.

Die Mitglieder der diesjährigen „Junior Company“ (Schülerinnen und Schüler der dritten Handelsakademie) freuten sich ganz besonders, die eigenen Produkte auf ihrem Verkaufsstand vorstellen zu können. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von den erbrachten Leistungen der Schüler.

Spannende Einblicke

Begeistert zeigten sich die Jugendlichen über die beiden Ausbildungsschwerpunkte der Handelsakademie „Informatik und e-Business“ sowie „Marketing“. Zum einen erfuhren alle interessierten Besucher beim „Marketing-Memory“ auf spielerische Art und Weise, welche Wirkung diverse Werbemaßnahmen haben können. Zum anderen bekamen sie einen kurzen Einblick in die Bildbearbeitung. Dabei wurde das eigene Foto mit dem Programm „Photoshop“ bearbeitet und in einem weiteren Schritt in eine Zeitungstitelseite projiziert. 

Diese wurde mit wenigen Mausklicks individualisiert und konnte als Souvenir mit nach Hause genommen werden. Die Besucher der HLW wurden unter anderem über die beiden Ausbildungsschwerpunkte „Tourismus & Wellness“ und „Gesundheit & Sozialmanagement“ informiert, die den Absolventen große Zukunftschancen eröffnen, wie die Wunschberufe Physiotherapeutin und Hebamme der beiden Schülerinnen Franziska Maßwohl und Jessica Jocher zeigen. 

Die umfassende kaufmännische Ausbildung an der HAK/HAS und HLW Reutte wird durch das Sprachenangebot und die allgemeinbildenden Fächer ergänzt. Dies ist nach Auffassung der Schulleitung in einer zunehmend globalisierten Welt unerlässlich und biete Halt und Orientierung. Ein faszinierendes und zugleich schockierendes Bild bot sich den Gästen dagegen beim Sezieren von Schweinsaugen. Dabei wurde der Praxisbezug einmal mehr in den Vordergrund gestellt. 

Anmeldung bis März

Umrahmt wurde der „Tag der offenen Tür“ der Schulen der Außerferner Wirtschaft von Auftritten der Schulband, die es auf der Facebookseite der Schule zu sehen gibt. Zahlreiche Schüler in Reutte und Umgebung stehen aktuell vor der Wahl, die passende höhere Schule zu finden. 

Die Schulen der Wirtschaft im Außerfern bieten in jedem Fall die geeignete Ausbildung und das Informationsangebot am „Tag der offenen Tür“ stellte dabei eine hervorragende Entscheidungshilfe dar. Anmeldungen sind noch bis 1. März im Sekretariat der HAK/HAS und HLW möglich.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Regionalmesse „WIR“ im Bundesleistungszentrum Füssen am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. Mai 2019
Regionalmesse „WIR“ im Bundesleistungszentrum Füssen am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. Mai 2019
Tickets für die Kelly-Family in Füssen zu gewinnen
Tickets für die Kelly-Family in Füssen zu gewinnen
Historische Mauer in Füssen muss weg
Historische Mauer in Füssen muss weg

Kommentare