Anzeigen und Bußgelder

Schwangau und Rieden: Polizei greift Wildcamper in Naturschutzgebieten auf

+
Symbolfoto: Die Polizei hat erneut einige Wildparker in Naturschutzgebieten in Schwangau aufgegriffen.

Schwangau - Fünf Wildcamper und fünf Falschparker hat die Polizei nach eigenen Angaben in der Nacht auf Freitag bei Kontrollen in den Naturschutzgebieten in Schwangau entdeckt. Und auch in Rieden am Forggensee wurden die Beamten fündig.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag rückte die Polizei erneut so sogenannten Naturschutzkontrollen aus. Hierbei stießen sie auf insgesamt fünf Wildcamper und fünf Falschparker in den Naturschutzgebieten in Schwangau. Außerdem traf die Polizei im Gemeindegebiet Rieden am Forggensee ebenfalls drei Wildcamper an. 

Die Camper erwartet laut Polizei jeweils eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz. Die Falschparken müssen mit einem Bußgeld rechnen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch im Seniorenheim: BRK-Kreisgeschäftsführer schildert die Situation in St. Michael
Corona-Ausbruch im Seniorenheim: BRK-Kreisgeschäftsführer schildert die Situation in St. Michael
Räumfahrzeug gerät in Brand
Räumfahrzeug gerät in Brand
Corona im Ostallgäu: Aktuell 213 Infizierte im Ostallgäu und Kaufbeuren - 7-Tage-Inzidenzwerte unter 50 erreicht
Corona im Ostallgäu: Aktuell 213 Infizierte im Ostallgäu und Kaufbeuren - 7-Tage-Inzidenzwerte unter 50 erreicht
Gemeinderat Lechbruck spricht sich für neuen Kindergarten aus
Gemeinderat Lechbruck spricht sich für neuen Kindergarten aus

Kommentare