Sebastian Dangel und Maximilian Lang sind die neuen Kommandanten

Ein Duo führt jetzt die Buchinger Feuerwehr

Vorstand Feuerwehr Buching
+
Kreisbrandrat Markus Barnsteiner (v.l.), die Geehrten Pierre D´Antino, Markus Löchle, Florian Huppert, Herbert Ott, Albert Schwarz sowie die beiden Kommandanten Maximilian Lang und Sebastian Dangel mit Bürgermeister Johan Gschwill.
  • VonMichael Straub
    schließen

Buching – Mit Sebastian Dangel und Maximilian lang hat die Buchinger Feuerwehr einen neuen Ersten und Zweiten Kommandanten. In schriftlicher Wahl sprachen sich die Buchinger Wehrleute jetzt im Rahmen ihrer Dienstversammlung in der Turnahlle für das neue Führungsduo aus.

Bedingt durch die anhaltende Corona-Krise konnte die Jahreshauptversammlung mit Kommandantenwahl nicht wie üblich abgehalten werden. Deshalb fand nun eine Dienstversammlung in der Turnhalle statt. Der bisherige Kommandant Markus Löchle blickte auf die Einsätze im abgelaufenen Jahr zurück. Dies waren zwei Kleinbrände, Türöffnungen, Keller auspumpen sowie Einsätze bei Unfällen.

Corona bedingt konnten nur zwei Lehrgänge stattfinden, zwei mussten abgesagt werden. Aufgrund der sich momentan entspannenden Lage konnten Übungsbetrieb und Funkübungen wieder aufgenommen werden. Die Buchinger Feuerwehr zählt derzeit 75 aktive Mitglieder, darunter eine Frau, 278 passive Mitglieder sowie fünf Anwärter. Abschließend gab Löchle noch einen Überblick seiner insgesamt elfjährigen Dienstzeit und bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.

Dank von Gschwill

Bei den anschließenden Neuwahlen wählten die Stimmberechtigten Sebastian Dangel zum Ersten und Maximilian Lang zum Zweiten Kommandanten. Bürgermeister Johann Gschwill gratulierte den Neuen und bedankte sich bei Markus Löchle für seine geleistete Arbeit. Er sprach seinen Dank an die Feuerwehrleute auch im Namen aller Mitbürger aus. Mit allen Kollegen in ganz Deutschland, etwa 1,3 Millionen Mitglieder, sei die Freiwillige Feuerwehr die größte Bürgerinitiative im Land, so das Gemeindeoberhaupt.

Im Anschluss an die Wahlen ehrte der Ostallgäuer Kreisbrandrat Markus Barnsteiner verdiene Mitglieder. Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Markus Löchle, Pierre D´Antino und Herbert Ott eine Auszeichnung; für 40 Jahre aktiven Dienst wurden Florian Huppert und Albert Schwarz geehrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südliches Ostallgäu: Hoher Schaden durch Unwetter
Füssen
Südliches Ostallgäu: Hoher Schaden durch Unwetter
Südliches Ostallgäu: Hoher Schaden durch Unwetter
Mädchen-Gang randaliert in Füssen - mindestens 30.000 Euro Schaden
Füssen
Mädchen-Gang randaliert in Füssen - mindestens 30.000 Euro Schaden
Mädchen-Gang randaliert in Füssen - mindestens 30.000 Euro Schaden
Tod am Säuling
Füssen
Tod am Säuling
Tod am Säuling
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend

Kommentare