Kein Feuerwerk, keine Ansammlung von mehr als zehn Personen

Silvester: Landratsamt erlässt Versammlungsverbot für bestimmte Plätze in Füssen

Kaiser-Maximilian-Platz
+
Auch auf dem Kaiser-Maximilian-Platz sind Menschenansammlungen über zehn Personen zwischen dem 31. Dezember, 15 Uhr, und dem 1. Januar, 9 Uhr, verboten. Hier darf dann auch kein Feuerwerk gezündet werden.

Füssen - Ansammlungen von mehr als zehn Personen sind vom 31. Dezember, 15 Uhr, bis 1. Januar, 9 Uhr, auf bestimmten Plätzen in Füssen verboten.

Aus Gründen des Infektionsschutzes sind Ansammlungen von mehr als zehn Personen in dieser Zeit auf dem Kaiser-Maximilian-Platz, in der Reichenstraße am Stadtbrunnen, am Festplatz in der Kemptener Straße, auf der Morisse, an der Herzogstraße in der Nähe des REWE und im Venetianerwinkel sowie im weiteren Umfeld verboten. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt.

Menschenansammlungen, die über zehn Personen hinausgehen, müssen sich in diesem Bereich unverzüglich zerstreuen. Zudem ist dort das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände untersagt.

Die Allgemeinverfügung im Wortlaut und mit weiteren Details finden Interessierte online unter
www.landkreis-ostallgaeu.de/allgemeinverfuegungen

kb

Meistgelesene Artikel

Zu tief ins Glas geschaut: Radlerin stürzt und verliert ihren Führerschein
Füssen
Zu tief ins Glas geschaut: Radlerin stürzt und verliert ihren Führerschein
Zu tief ins Glas geschaut: Radlerin stürzt und verliert ihren Führerschein
Ist der Saisonstart in Gefahr? - Kapitän Dirk Schranz verlässt die Forggenseeschifffahrt 
Füssen
Ist der Saisonstart in Gefahr? - Kapitän Dirk Schranz verlässt die Forggenseeschifffahrt 
Ist der Saisonstart in Gefahr? - Kapitän Dirk Schranz verlässt die Forggenseeschifffahrt 
Beziehungsstreit in Halblech eskaliert: Frau sticht auf Freund ein
Füssen
Beziehungsstreit in Halblech eskaliert: Frau sticht auf Freund ein
Beziehungsstreit in Halblech eskaliert: Frau sticht auf Freund ein
Füssen: Mehr Sicherheit für Radfahrer
Füssen
Füssen: Mehr Sicherheit für Radfahrer
Füssen: Mehr Sicherheit für Radfahrer

Kommentare