Die Sonne lacht zum 1000-Jährigen

Der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa segnet, hoch zu Ross auf einem Rappen von Josef Kotz, die anderen Pferde. Foto: Sommer

Mit einem besonderen Highlight haben die Schwangauer das Jubiläumsjahr des Heiligen Coloman gefeiert. Beim diesjährigen Colomansfest zelebrierte Bischof Konrad Zdarsa die Messe, pünktlich zum Festtag hatte auch das Wetter aufgeklart. Heuer jährt sich das Todesjahr des Heiligen zum 1000. Mal.

Alles war heuer ein bisschen anders aus Anlass des Jubiläumsjahres. Eigens für die heilige Messe war vor der Kirche ein überdachtes Podium entstanden, auf dem heuer neben dem Schwangauer Pfarrer Markus Dörre auch der frühere Dorfgeistliche Edmund Gleich und als besonderer Ehrengast der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa Platz nahmen. Daneben konnte Dörre auch den Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) sowie die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) begrüßen. Nach der Aufstellung der knapp 220 Pferde in der Schlossstraße waren die Ehrengäste, angeführt von der Musik und den Vereinen und begleitet von den Pferden, vom Rathaus zur Kirche gezogen. Dort hielt der Bischof die Predigt und segnete anschließend – selbst hoch zu Ross – die Pferde. Ärgerlich für viele Zuhörer war dabei, dass die Predigt des Augsburger Bischofs über weite Strecken hin nicht zu hören war, vor allem die Gäste in den hinteren Reihen bekamen vom geistlichen Wort nichts mit. Lag beim vorjährigen Colomansfest, das immer zeitnah zum gleichnamigen Tag am 13. Oktober gefeiert wird, Schnee, so lachte heuer die Sonne schließlich und begleitete die Zeremonie, die üblicherweise mit dem Umritt der Pferde um die Kirche ausklingt. Anschließend wird an der Kirche gefeiert.

Auch interessant

Meistgelesen

Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen
Einbrecher-Duo geschnappt
Einbrecher-Duo geschnappt
Mehr Betten
Mehr Betten

Kommentare