Grundschule Pfronten bekommt mediale Klassenzimmer

Medial ganz vorne mit dabei

+
Die Kinder der 4c bedanken sich bei der Übergabe bei ihren Sponsoren und Geldgebern.

Pfronten – Auch wenn aktuelle Studien Deutschland mangelhafte mediale Ausrüstung in den Schulen bescheinigen, kann dies so für Pfronten nicht bestätigt werden. Die zwölf Klassenzimmer der Grundschule zählen mittlerweile sicherlich zu den modernsten im Landkreis.

Zuerst war eine Vision: Andre Sommer, Lehrer an der Grundschule, und Jörg Neumann, EDV-Fachmann der Gemeinde, installierten vor gut einem Jahr ein digitales Klassenzimmer. Dieses beinhaltete einen Beamer mit Leinwand, eine Dokumentenkamera, PC mit Internetzugang am Pult und ein „EDV gestütztes Buzzer-Quiz-System“. Mit dieser Einrichtung können nicht nur Filme von der Medienbildstelle für den Unterricht direkt im Klassenzimmer angeschaut werden, sondern Bilder aus Unterrichtswerken oder Hausaufgaben werden schnell allen Kindern gezeigt. 

Vor allem kann auch das Internet für den Unterricht effektiv genutzt werden. So gestalteten die Kinder beispielsweise Referate über sinnvolle Internetseiten und lernten den PC samt Software kennen. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und nutzten diese Medien sofort, vor allem auch den Umgang mit dem digitalen Schulbuch. So tauchte auch bei den anderen Lehrern der Grundschule die Frage auf, ob man diese modernen Medien nicht in allen zwölf Klassenzimmern installieren könnte. 

Feierliche Übergabe 

Sommer suchte nach Sponsoren, die schnell gefunden werden konnten. In wenigen Wochen war alles perfekt – neueste und anspruchsvolle Medienausstattung in allen Zimmern. Während einer feierlichen Übergabe bedankten sich jetzt Bürgermeisterin Michaela Waldmann, Rektor Klaus Wankmiller und die Kinder der Klasse 4c bei den großzügigen Geldgebern: Deckel-Maho Pfronten, Sparkasse Allgäu, VR-Bank Pfronten-Nesselwang, EWR, Fun@school Füssen, Firma Heinz Heer, Ingenieurbüro Hans-Peter Lichtblau und dem Kleidermarkt Pfronten. 

Die Gemeinde finanzierte die Installationen und die Leinwände, die vom gemeindlichen Bauhof schnell und fachgerecht installiert wurden. Den fehlenden Betrag gab der Förderverein der Schule dazu. Der Vereinsvorsitzende, Christian Stiefenhofer, gestaltet nun bereits zum vierten Mal einen Schulkalender, der jetzt zum Verkauf angeboten wird. Der Erlös kommt der Grundschule zu Gute. Am Ende der kleinen Dankesfeier machten alle ein Quiz – natürlich EDV-gesteuert.

kb

Meistgelesen

Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau
Rückzug mit Ansage
Rückzug mit Ansage
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Ein "ordentlicher Haushalt"
Ein "ordentlicher Haushalt"

Kommentare