Auch im Alter selbstbestimmt und zufrieden

Stadt Füssen startet Bürgerbefragung der Generation 55+

Älterer Mann bedient Tablet
+
Was sich die Generation 55 + künftig wünscht, um auch im Alter selbstbestimmt und zufrieden in der Lechstadt leben zu können, das möchte die Stadt Füssen jetzt in einer Befragung ihrer Bürger erfahren.

Füssen – Die Stadt Füssen möchte ihr Seniorenkonzept aktualisieren und befragt dafür Bürger, die älter als 55 Jahre alt sind, über ihre Vorstellungen und Wünschen an das Älterwerden in der Lechstadt. 

„Wir möchten wissen, wie die Bürgerinnen und Bürger der Generation 55+ in Füssen derzeit wohnen und welche Anforderungen und Wünsche sie in Zukunft haben, um auch im Alter selbstbestimmt und zufrieden in unserer Stadt leben zu können“, sagt Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU). „Je mehr ausgefüllte Fragebögen wir zurückbekommen, desto besser können wir entsprechende Maßnahmen planen und Füssen für die ältere Generation zukunftsfähig gestalten.“

Enge Abstimmung mit Seniorenbeirat

Entwickelt und ausgewertet wird die Umfrage von der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GmbH (AfA), welche die Stadt bei der Aktualisierung des Seniorenkonzepts begleitet. Die Fragen wurden eng mit dem Füssener Seniorenbeirat sowie der Stadtverwaltung abgestimmt.

An der Umfrage können sich alle Personen ab 55 Jahren aus Füssen und den Ortsteilen beteiligen, aber auch Personen, die in der Umgebung wohnen und schon Angebote in der Stadt nutzen bzw. dies künftig möchten oder sich überlegen, nach Füssen zu ziehen.

Bis Montag, 10. Mai, können Interessierte den Fragebogen online unter www.umfrageonline.com/s/0488cb4 oder einfach über folgenden QR-Code abrufen.

Über diesen QR-Code kommen Füssener zur Befragung über ihre Vorstellungen und Wünschen an das Älterwerden in Füssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inzidenz unter 100: Lockerungen in Bayern
Inzidenz unter 100: Lockerungen in Bayern
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen nähern sich der 100er-Grenze
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen nähern sich der 100er-Grenze
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft

Kommentare