Bewerbungsphase läuft

Stadt Füssen startet mit Verkauf der Grundstücke im Weidach

+
Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) und Hauptamtsleiter Peter Hartl (rechts) freuen sich, dass der Verkauf der Grundstücke im Weidach beginnt.

Füssen – Wer sich für ein städtisches Baugrundstück im Weidach interessiert, kann sich jetzt dafür bewerben. Das gibt die Füssener Stadtverwaltung bekannt. Die Bewerbungsfrist dafür läuft bis zum 19. Juni.

Die Stadt Füssen hat in den vergangenen Jahren im Weidach mehrere städtische Baugrundstücke erschlossen, die sie nun zum Verkauf anbietet. Insgesamt stehen neun Baugrundstücke zwischen 447 Quadratmeter und 608 Quadratmeter zum Verkauf an. 

Dieser erfolgt nach den Vergaberichtlinien, die der Stadtrat am 30. Juli 2019 beschlossen hat. Die einzelnen Grundstücke, die Größe, die Lage der Grundstücke, die vom Stadtrat beschlossenen Verkaufspreise sowie die Verkaufsbedingungen können Interessierte auf der Homepage der Stadt Füssen unter www.stadt-fuessen.de genauso einsehen und herunterladen wie die Bewerbungsunterlagen hierfür. 

Dort finden Interessierte auch den vollständigen Text der Ausschreibung bzw. Bekanntmachung. Wer an den Baugrundstücken interessiert ist, kann sich bis spätestens Freitag, 19. Juni, mit den dafür vorgesehen Bewerbungs-/Antragsformular um einen Bauplatz bewerben. 

Die Bewerbung mit den geforderten Angaben reichen sie bis zu diesem Termin schriftlich im verschlossenen Briefumschlag bei der Stadt Füssen (Lechhalde 3)ein. Den Briefumschlag versehen sie mit dem Hinweis „Bewerbung um ein Baugrundstück“. Verspätet eingehende Bewerbungen wird die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben nicht berücksichtigen. Auch elektronisch eingegangene Bewerbungen kommen aus datenschutzrechtlichen Gründen bei der Vergabe nicht zum Zug.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Einem aufmerksamen Jogger sei Dank – Diebesserie in Füssen aufgeklärt
Einem aufmerksamen Jogger sei Dank – Diebesserie in Füssen aufgeklärt
Weitere Projekte im Ostallgäu bekommen LEADER-Förderung
Weitere Projekte im Ostallgäu bekommen LEADER-Förderung
Freiwilligenaktion im Außerfern gegen schädliche Pflanzen
Freiwilligenaktion im Außerfern gegen schädliche Pflanzen
Bund der Steuerzahler zeichnet Lechbrucks Ex-Bürgermeister Helmut Angl aus
Bund der Steuerzahler zeichnet Lechbrucks Ex-Bürgermeister Helmut Angl aus

Kommentare