Dominik Petrisic ist Jugendsportler des Jahres

Ehre für "Ausnahmetalent"

+
Aller Ehren wert: Markus Gmeiner (v. l.), Karin Ketterl und Niko Schulte (2. v. r.) zeichnen Herbert und Christian Kujan, Dominik Petrisic, Karl Altstetter und Brunhilde Schmölz für ihre sportlichen Erfolg und Verdienste aus.

Füssen – Mit 170 Gold-,Silber und Bronzemedaillen hat die Stadt Füssen am Samstag ihre Athleten bei der 29. Sportlerehrung im Saal der Sparkasse Allgäu ausgezeichnet.

Hier wurde Dominik Petrisic zum Jugendsportler des Jahres 2015 gewählt, während Herbert und Christian Kujan zur Mannschaft des Jahres und Karl Altstetter für seine besonderen Verdienste im Sport ausgezeichnet wurden.

Zudem kürte die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) Brunhilde Schmölz zur Trainerin des Jahres. Daneben erhielten die Vereine Zuschüsse Füssens Zweiter Bürgermeister Niko Schulte sprach den Sportlern im vollbesetzten Saal „meinen Respekt an jeden von euch“ für ihren „Ehrgeiz und Erfolg“ aus.

 Dadurch profitiere „auch die Stadt“, deren mittlerweile wohl schon traditionelle Sportlerehrung er „ein Dankeschön an euch“ nannte. Er sicherte zu, dass die „Sportstadt Füssen weiter den Sport fördert.“ Anschließend verteilte er unter dem starken Beifall des Publikums 39 Bronze-, 93 Silber- und 38 Goldmedaillen an Sportler aus knapp 20 Vereinen, denen IFS-Vorsitzende Karin Ketterl noch Urkunden aushändigte.

33.800 Euro für Vereine

 Den größten Applaus des Abends ernteten der 16-jährige Dominik Petrisic vom Tennis-Turnierclub Füssen, Herbert und Christian Kujan vom Segelclub Füssen-Forggensee, Karl Altstetter vom Reha-Sportverein Füssen sowie Brunhilde Schmölz von der Schützengesellschaft Weißensee. Der Sportreferent der Stadt, Markus Gmeiner bezeichnete den neuen Jugendsportler des Jahres, Petrisic, als „Ausnahmetalent“. Einen Pokal erhielten auch die Segler Herbert und Christian Kujan als Mannschaft des Jahres.

Für seine besonderen Verdienste im Sport bekam der 77 Jahre alte Altstetter die Ehrennadel der Stadt Füssen. Ketterl sprach anschließend über die Leistungen der 50-jährigen Bogenschützin Schmölz n und überreichte ihr eine Medaille und einen Blumenstrauß. Ketterl war es auch, die dann „letztmalig“ die Verteilung der Jahresspende der Sparkasse in Höhe von 9000 Euro durch die IFS vornahm. So kommen 16 Vereine „mit insgesamt 1756 Jugendlichen anteilsmäßig in den Genuss der Jugendförderung.“

Zuvor hatte Gmeiner 33.800 Euro an 18 Vereine überreicht, die zu rund „je einem Drittel der Jugendförderung zugute kommen sollen sowie als Zuschüsse für die Kosten der Bezahlung von Übungsleitern und sonstige Zuschüsse“ gedacht seien.

Lob von der IFS

 Mit ihrer „Gratulation zu großartigen Erfolgen und Auszeichnungen“, lobte die IFS-Vorsitzende die anwesenden Sportler. Durch seine Vielfältigkeit sei der „Sport ein Platz und Treffpunkt für alle, ohne Unterschied von Geburtsort, Stand, Besitz oder Beruf“, fügte sie hinzu.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
Drogenrazzia in Asylunterkunft 
Drogenrazzia in Asylunterkunft 
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Marla Glen kommt nach Füssen
Marla Glen kommt nach Füssen

Kommentare