Sanierung verzögert sich

Füssen – Im April eröffnet der Theresienhof, ob bis dahin die Schulhofstraße zwischen dem Einkaufszentrum und dem Hotel Hirsch gerichtet sein wird, ist fraglich. Schon der Hauptausschuss gab die Sanierung nicht statt. Da es am Dienstag keine neuen Erkenntnisse gab, vertagte der Stadtrat den Punkt.

Wurde die Erdgasleitung, die kurz vor dem Hotel Hirsch unter der Erde verläuft legal verlegt? Über diese Frage diskutierte kürzlich der Haupt- und Finanzausschuss (HFP) und kam zu keinem eindeutigen Ergebnis. Hintergrund der Diskussion: Die Stadt möchte gern die Schulhausstraße sanieren, die über die Jahre immer wieder notdürftig geflickt wurde und das am besten bis zur Eröffnung des Theresienhofs. Sollte die Straße aber bald wieder aufgerissen werden, weil eine illegal verlegte Gasleitung entfernt werden muss, lohnt sich das aber erstmal nicht, meinte ein Großteil des HFP. 

Weil aber Bürgermeister Paul Iacob bis Dienstag keine schriftliche Stellungnahme von Erdgas Schwaben zu der Sache auf dem Tisch hatte, bat er das Gremium, den Punkt von der Tagesordnung zu nehmen, womit sich die Sanierung weiter verzögern dürfte. „Dieses Mal sind wir aber nicht Schuld“, merkte 2. Bürgermeisterin Ursula Lax an und spielte auf die jüngsten Bebauungsplan-Projekte an, denen der Stadtrat jüngst die Zusage verweigert hatte. Iacob sah das jedoch anders und verwies darauf, dass der HFP ja hätte zustimmen können. ps

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
Der Landkreis greift durch
Der Landkreis greift durch

Kommentare