Die Städte Vils und Marktredwitz feiern Jubiläum

Seit 25 Jahren Partner

+
Ein Prost auf die Partnerschaft: der Vilser Bürgermeister Günter Keller (rechts) und sein Kollege Horst Geißel aus Marktredwitz.

Vils – Die Städtepartnerschaft zwischen den Städten Marktredwitz und Vils besteht bereits seit 25 Jahren. Diesen Geburtstag haben nun die beiden Bürgermeister Horst Geißel und Günter Keller gefeiert.

Nach dem verlorenen Krieg gegen Napoleon musste Österreich 1805 Tirol, seine schwäbischen Besitzungen und auch Vils an Bayern abtreten. Erst im Jahr 1816 kam die Stadt Vils durch Beschluss beim Wiener Kongress im Tausch mit der Stadt Marktredwitz wieder zu Österreich zurück. Im selben Jahr erfolgte die Vereinigung mit Tirol. Soweit der geschichtliche Hintergrund, der diese beiden Städte, trotz unterschiedlicher Dimensionen – Marktredwitz hat 17.000, Vils 1700 Einwohner –, heute verbindet. 1992 mündete eine seit 1960er Jahren bestehende Freundschaft in eine Städtepartnerschaft, deren 25-jähriges Bestehen am Wochenende in „der kleinen Stadt mit großer Geschichte” gefeiert wurde. Als Zeichen der Freundschaft zwischen den Städten gibt es in Vils sogar einen „Marktredwitzer Platz“ mit einem von Norbert Roth entworfenen Brunnen. 

Übereinstimmend stellten die beiden Bürgermeister, Horst Geißel für Marktredwitz und Günter Keller für Vils, fest wie wichtig Städtepartnerschaften auf europäischer Ebene sind. Keller fragte jedoch, ob diese ihren früheren Glanz verloren haben. Im gleichen Atemzug stellte er jedoch fest, dass es zukünftig besonders für junge Menschen zum Verständnis innerhalb verschiedener Nationen beitragen könne. 

Voneinander lernen

Ähnlich äußerte sich Geißel, für den entscheidend ist, miteinander ins Gespräch zu kommen, andere Sichtweisen kennen zu lernen und voneinander zu lernen. Für ihn sei die Partnerschaft zwischen Vils und Marktredwitz etwas ganz besonderes, da sie auf historischer Verbindung ruht. Aus seiner Sicht werden Städtepartnerschaften auch künftig für das zusammenwachsen Europas eine wichtige Rolle spielen. 

Mit einem gemeinsamen Abendessen, einem Ausflug auf die Vilser Alm und dem Besuch der „Nacht der Blasmusik” wurde die freundschaftliche Partnerschaft weiter vertiefen.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

"Eine schwierige Situation"
"Eine schwierige Situation"
Polizei geht neue Wege
Polizei geht neue Wege
Fit für erholsamen Schlaf
Fit für erholsamen Schlaf
In den Startlöchern
In den Startlöchern

Kommentare