Spendensammeln für Kinder mit Behinderung

Sternsinger ziehen von Tür zu Tür

+
Sternsinger sind derzeit wieder im Füssener Land unterwegs.

Füssen - Bis Sonntag, 6. Januar, ziehen Sternsinger im Füssener Land von Haus zu Haus. Unter dem Motto  „Segen bringen. Segen sein – Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ bringen sie den Segen und sammeln gleichzeitig Spenden, die weltweit  Kindern mit Behinderung zugute kommen sollen.

Mit Liedern, Sprüchen, duftendem Weihrauch und dem Haussegen "20 * C hristus + M ansionem + B enedicat * 19" ("Christus segne das Haus"), den die Sternsinger mit Kreide über die Tür schreiben, wünschen sie allen ein gesegnetes Neues Jahr.

Bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion steht das Thema  Kinder mit Behinderungen im Mittelpunkt. Beispielland ist dabei Peru. Doch die Spenden kommen in der jeweiligen Aktion auch Kindern weltweit zugute. 

Die Sternsinger sind am Freitag, 4. Januar und Samstag, 5. Januar in Hopfen am See und am Sonntag, 6. Januar, ab 10 Uhr in Weißensee unterwegs. 

In Füssen bringen sie jeweils von 14 bis 18 Uhr am Freitag, 4. Januar, im Weidach, der Luitpoldstraße und der Reichenstraße sowie am Samstag, 5. Januar, im Weidach, in der Straußbergstraße, in der König-Ludwig-Promenade, in der Augustenstraße, in der Hilteboldstraße und Am Wiesenbühl den Segen. Außerdem sind sie am Samstag, 5. Januar, ab 15 Uhr und am Sonntag, 6. Januar, ab 11.30 Uhr im Füssener Westen unterwegs. 

kb/Foto: Karl-Michael Soemer /pixelio.de

Auch interessant

Meistgelesen

Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran

Kommentare