Senior ist bei Minusgraden im Schlafanzug unterwegs

Füssener Polizeibeamte retten Rentner

+
Schlimmeres verhindert hat heute Nacht eine Polizeistreife, die einen Rentner aufgriff, der bei Minus sieben Grad nur im Schlafanzug unterwegs war.

Füssen - Wohl Schlimmeres haben Beamte der PI Füssen in der Nacht auf Mittwoch verhindert: Sie brachten einen offenbar verwirrten Senior zurück ins Altenheim. Der Mann war bei Minusgraden nur mit Schlafanzug und Pantoffeln unterwegs.

Wie die Polizei berichtet,  bemerkten die Beamten im Rahmen einer Streife einen älteren Mann in der Herkomerstraße. Der betagte, gesundheitlich eingeschränkte Rentner war unbemerkt aus einem Altenheim hinausgegangen und wollte wohl zu seiner vorherigen Wohnanschrift laufen.

Bei frostigen sieben Grad unter null war der Mann nur mit einem leichten Schlafanzug und Filzpantoffeln bekleidet. Der Herr wurde zurückgebracht und dem Pflegepersonal übergeben. Dank der aufmerksamen Beamten, konnte in Anbetracht der eisigen Minustemperaturen, Schlimmeres verhindert werden. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei weist 990 illegale Einwanderer an der Grenze ab
Polizei weist 990 illegale Einwanderer an der Grenze ab
Gemeinsam durch den Schlamm
Gemeinsam durch den Schlamm
Füssener CSU stellt Parkkonzept für Reisebusse vor
Füssener CSU stellt Parkkonzept für Reisebusse vor
Feuerwehren im Ostallgäu verzeichnen Rückgang bei den Aktiven
Feuerwehren im Ostallgäu verzeichnen Rückgang bei den Aktiven

Kommentare