Ein Stück Skigeschichte

Nesselwang – Ein nettes kleines Sommerfest hatten die Nesselwanger im Hof des neuen Torbogengebäudes organisiert, um der Eröffnung einer Ausstellung zur Skigeschichte der Marktgemeinde den entsprechenden Rahmen zu verleihen.

In Grußworten wurde das Engagement zahlreicher Bürger, allen voran das von Helmut Böck, gewürdigt. Der Sprecher der Bürgerwerkstatt und Skiclub-Ehrenvorsitzende stellte wie gewohnt sein Licht unter den Scheffel und bezeichnete seine Aktivitäten seit der inoffiziellen Vorstellung Anfang Mai als "kleine Ergänzungen. Besonders dankbar bin ich", betonte er, "dass uns Sportreporter Bruno Morawetz seine Bambi-Preis-Statuette für die heutige Ausstellungseröffnung zur Verfügung gestellt hat". Beim von Reinhard Gschwend moderierten und durch die Jagdhornbläsergruppe des Reitvereins Nesselwang unter Arthur Lotter musikalisch begleiteten Festakt gab es einige Grußworte, bevor die Ehrengäste und Besucher Gelegenheit bekamen, die in zwei Stockwerken liebevoll zusammengestellte Ausstellung über die Nesselwanger Skigeschichte zu betrachten. Helmut Böck freute sich zunächst in seiner Ansprache, dass so viele Nesselwanger erschienen waren und begrüßte unter den Ehrengästen besonders den Präsidenten des Deutschen Skiverbandes Alfons Hörmann sowie den Landtagsabgeordneten Dr. Paul Wengert. Herzlich bedankte er sich bei Ingeborg Strobel, Ingo Buchelt sowie der Firma Tanner, die alle maßgeblich zum Zustandekommen der Ausstellung beigetragen haben. Dank sagte er auch der Marktgemeinde sowie den drei Sponsoren Sparkasse, Raiffeisenbank und Bruno Morawetz. Besondere Erwähnung fanden die Mitglieder des Skiclubs sowie der Bürgerwerkstatt. "Ausnahmslos alle haben bereitwillig mitgemacht" betonte er. Bürgermeister Franz Erhard bezeichnete in seinem Grußwort die Arbeit der Bürgerwerkstatt unter der Führung von Helmut Böck als großartige Gemeinschaftsleistung. "Das Museumsteam hat sein Ziel, die Nesselwanger Skigeschichte darzustellen, bestens erreicht", sagte er und bedankte sich herzlich bei allen Helfern. DSV-Präsident Alfons Hörmann betonte: "Immer, wenn Nesselwang ruft, gibt es sportfachlich etwas besonderes zu feiern, deshalb bin ich auch gerne gekommen". Hörmann würdigte Nesselwangs Bedeutung für den Skisport und versicherte, dass diese Ausstellung in der Markgemeinde vieles derartiges, was er woanders gesehen habe, übertreffe. "In Nesselwang habe ich wenig Probleme, den Wert des Sports zu vermitteln", betonte er. Die Ausstellung ist bis auf weiteres mittwochs und sonntags, jeweils von 16.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
Der Landkreis greift durch
Der Landkreis greift durch

Kommentare