Umgestürzte Bäume und Strommasten sowie überschwemmte Straßen

Südliches Ostallgäu: Hoher Schaden durch Unwetter

Stau wegen Unwetters
+
Wegen des Unwetters und seiner Folgen ging am späten Sonntagnachmittag auf den Straßen rund um Lechbruck einige Zeit lang gar nichts.
  • Matthias Matz
    VonMatthias Matz
    schließen

Landkreis – Wegen eines heftigen Unwetters kam es am späten Sonntagnachmittag im Bereich rund um Seeg, Roßhaupten, Rückholz und Lechbruck zu mehreren Polizei- und Rettungseinsätzen. 

Gegen 16.50 Uhr gingen laut Polizeiangaben unzählige Mitteilungen über umgestürzte Bäume und Strommasten und überschwemmte Straßen ein. Die B16 und die St2059 Richtung Lechbruck musste vorübergehend gesperrt werden, da eine Unterführung überschwemmt war.

Mehre Strommasten wurden durch das Unwetter umgerissen, so dass in mehreren Ortschaften kein Strom mehr vorhanden war. In Lechbruck wurde durch das massive Unwetter ein Fahrzeug vom Wasser unterspült und weggeschwemmt. In Roßhaupten drohte ein Baum auf ein Haus zu stürzen und musste von der Feuerwehr rechtzeitig beseitigt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei verhindert Schleusung auf der A7 bei Füssen und stellt gefälschte Ausweise und Drogen sicher
Füssen
Polizei verhindert Schleusung auf der A7 bei Füssen und stellt gefälschte Ausweise und Drogen sicher
Polizei verhindert Schleusung auf der A7 bei Füssen und stellt gefälschte Ausweise und Drogen sicher
Die Bayerische Ministerin Kerstin Schreyer besucht Pfronten und Füssen
Füssen
Die Bayerische Ministerin Kerstin Schreyer besucht Pfronten und Füssen
Die Bayerische Ministerin Kerstin Schreyer besucht Pfronten und Füssen
EWR warnen vor betrügerischen Anrufen
Füssen
EWR warnen vor betrügerischen Anrufen
EWR warnen vor betrügerischen Anrufen
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen
Füssen
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen

Kommentare