Polizei kontrolliert an zahlreichen Seen

Über 40 Verstöße: Polizei entdeckt erneut zahlreiche Wildcamper

Zelt und Auto stehen an einem See.
+
Erneut zahlreiche Wildcamper und -parker hat die Polizei am Wochenende in Landschaftsschutzgebieten im südlichen Ostallgäu entdeckt.

Ostallgäu - Am Wochenende hat die Polizei erneut zahlreiche Fahrzeuge entdeckt, die in Landschaftsschutzgebieten parkten, sowie Personen, die wild campierten.

In der Nacht auf Sonntag musste die Füssener Polizei nach eigenen Angaben wieder Dutzende Fahrzeuge und Personen beanstanden, die entweder unerlaubt in Landschaftsschutzgebieten parkten oder wild campierten. Insgesamt registrierten die Polizisten über 40 Verstöße. In Halblech trafen die Beamten eine Gruppe von sechs Personen am Ufer des Halblechs an, die sich dort mit Lagerfeuer, aufblasbaren Matratzen und einer Überdachung aus Rohren und Zeltplanen häuslich eingerichtet hatte.

Bereits in den Tagen davor hatte es die Polizei mit vielen Wildparkern und Wildcampern zu tun. In der Nacht auf Freitag ahndete die Polizei Füssen 25 Verstöße von Urlaubern, die sich unerlaubt auf Parkplätzen außerhalb der Betriebszeiten oder im Landschaftsschutzgebiet eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit gesucht hatten.

Polizei kontrolliert am Kögelweiher und Grüntensee

Am vergangenen Donnerstag hatten Beamte der Polizeistation Pfronten entsprechende Kontrollen im Bereich Nesselwang vorgenommen. Dabei entdeckten sie fünf Wildcamper im Alter zwischen 41 und 78 Jahren im Landschaftsschutzgebiet um den Kögelweiher und Grüntensee. Die Verantwortlichen erwartet nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz. Bei zwei der angetroffenen Personen fällt das Bußgeld jedoch deutlich höher aus, weil sie bereits am Mittwoch dort campiert hatten. Trotz eindringlicher Aufforderungen der Polizei verbrachten sie dort eine weitere Nacht.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:»Ich fühle mit den Bürgern«
Füssen
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:»Ich fühle mit den Bürgern«
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:»Ich fühle mit den Bürgern«
Mehr Corona-Teststationen in Lechbruck
Füssen
Mehr Corona-Teststationen in Lechbruck
Mehr Corona-Teststationen in Lechbruck
Harte Einschnitte drohen: Am Montag berät der Stadtrat über das Haushaltskonsolidierungsprogramm
Füssen
Harte Einschnitte drohen: Am Montag berät der Stadtrat über das Haushaltskonsolidierungsprogramm
Harte Einschnitte drohen: Am Montag berät der Stadtrat über das Haushaltskonsolidierungsprogramm
Schwerer Unfall auf B16 bei Rieden: Autos prallen frontal zusammen
Füssen
Schwerer Unfall auf B16 bei Rieden: Autos prallen frontal zusammen
Schwerer Unfall auf B16 bei Rieden: Autos prallen frontal zusammen

Kommentare