Erste Folge der neuen Kreisbote-Serie: Kultcharakter

"Etwas völlig Neues in Füssen"

+
Tatiana Oduncu erfüllt die Wünsche der Gäste im neuen Altstadtcafé „Tati`s Cakes“.

Füssen – In der Innenstadt versteckt sich in so mancher Ecke ein Geschäft, das sich von der Masse abhebt. Ob ungewöhnliche Hutkreationen oder bunte Torten: Das Angebot ist speziell. Diese kultigen Szenetreffs stellt der Kreisbote jetzt in seiner Serie „Kultcharakter” vor. Heute geht es um „Tati´s Cakes“.

Köstlich brasilianisch süß oder bayerisch deftig? Gäste in„Tati`s Cakes“ in der Füssener Luitpoldpassage wählen – je nach Lust und Laune – frische Köstlichkeiten aus den Vitrinen. Der Kreisbote stellte jetzt bei einem Besuch in dem gemütlichen Altstadtcafé fest: junge Touristen-Pärchen, Seniorinnen aus der Stadt oder Familien mit kleinen Kindern aus dem Umland: jeder kann sich hier wohlfühlen und wird freundlich nach seinen Wünschen gefragt.

 Das Angebot ist frisch und zeichnet sich durch eine große Vielseitigkeit aus. „Wir können etwas völlig Neues in Füssen bieten“, freuten sich Tatiana und Metin Oduncu bei der Eröffnung ihres Cafés in der Luitpoldpassage. Die vierjährige Katharina aus Hopfen muss nicht lange auf ihren Schoko-Donut warten. Ihre ältere Schwester Charlotte hat sich für einen Heidelbeer-Cupcake entschieden, der gleichzeitig mit dem Donut serviert wird. 

Die Gäste in „Tati´s Cakes” können aus einem Angebot von bis zu 30 unterschiedlichen Cupcakes auswählen.

Während sich Helen um die Gäste an den Tischen im Tagescafé aufmerksam kümmert, nimmt Tatiana Oduncu weitere Bestellungen auf. Übrigens und ganz wichtig: Die süßen Köstlichkeiten, die in den Vitrinen präsentiert werden, stammen aus der kleinen Backstube, die zum Café gehört. Solche farbenfrohen Kreationen können von den Kunden selbstverständlich auch mitgenommen werden. 

Auf vorherige Bestellung backt Tatiana Oduncu Torten für unterschiedliche Feste. Wer es lieber deftig mag, wird die Bagels – mindestens fünf verschiedene Angebote stehen stets zur Auswahl – mit unterschiedlichen Frischkäsezubereitungen genießen. „Wir servieren die Bagels nicht nur mit Frischkäse, sondern auch als Sandwich“, betont Tatiana. Belegt sind die Sandwiches zum Beispiel – je nach Wunsch – mit geräuchertem Lachs, gebratenen Hähnchenstreifen, Putenbrust oder Schinken. „Gern belegen wir Sandwiches auch vegetarisch mit Mozzarella“, gibt sie ein weiteres Beispiel für die frische Vielfalt in „Tati`s Cakes”. 

Großer Wunsch erfüllt

Einheimische müssen die etwas versteckte Café-Adresse – Reichenstraße 33 – nicht kennen. Ihnen genügt der Hinweis, dass sich „Tati`s Cakes“ gegenüber dem früheren legendären „Rosengärtchen“ befindet. „Wir wollen mit anderen Gastronomen diese bekannte Passage aufwerten“, erklärt Metin Oduncu, Tatianas Ehemann, der nebenan das „City Apart Hotel“ betreibt. 

Im Gespräch mit dem Kreisbote erzählt der früher vielgereiste Füssener Hotelier, dass sich mit „Tati´s Cakes“ ein großer Wunsch seiner aus Brasilien stammenden Ehefrau erfülle. „Tatianas Liebe zum Backen und Kochen“ habe sich schon in der Kindheit entwickelt: ihre Mutter arbeitete in der Gastronomie und im Catering. „Als Tatiana dann hier nach Füssen gekommen ist, hat sie von Anfang an, zur großen Freude aller, die ganze Familie – wir haben jetzt drei Kinder – kulinarisch versorgt.“ 

So sei schließlich die Idee entstanden, „daraus etwas mehr zu machen und ein Café in Füssen zu eröffnen“. Tatiana stammt aus Manaus, einer Stadt am Ufer des Rio Negro im Norden Brasiliens, der Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas. „In Brasilien ist das Backen eine große Leidenschaft der Menschen“, sagt sie. „Die Brasilianer lieben Kuchen und Süßes.“ Mit den selbstgemachten Cupcakes habe sie etwas Leckeres und sehr Spezielles nach Füssen mitgebracht.

Tatiana lächelt, als sie ergänzt: „Auch wenn ich es nicht ganz so süß mache wie zu Hause in Manaus.“ Insgesamt können die Gäste aus einem Angebot von bis zu 30 unterschiedlichen Cupcakes wählen: Tatiana garantiert: „Alles wird täglich frisch zubereitet!“ Bei der Verarbeitung der Köstlichkeiten ergänzen sich südamerikanische Kreativität, Improvisationskunst und Ästhetik jeweils zu einem dekorativen Produkt. Der Blick zum Tisch, an dem die beiden Mädchen aus Hopfen sitzen, zeigt: Es schmeckt. Tatiana – davon ist auszugehen – wird Katharina und deren siebenjährige Schwester in Begleitung der Eltern sicherlich bald wieder begrüßen dürfen.

cf

Auch interessant

Meistgelesen

Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Betrunkener 20-Jähriger rastet im Füssener Baumgarten aus
Betrunkener 20-Jähriger rastet im Füssener Baumgarten aus

Kommentare