Besserer Empfang

Telekom baut LTE in Füssen aus

+
Symbolbild

Landkreis – Um die Mobilfunkversorgung zu verbessern, hat die Telekom nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Monaten vier Standorte im Ostallgäu mit LTE erweitert. Neben Füssen zählen dazu auch Kraftisried und Marktoberdorf.

Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis in der Fläche, es steht mehr Bandbreite zur Verfügung und der Empfang in Gebäuden verbessert sich, informiert die Telekom. Ein Standort in Füssen dient der Versorgung entlang der Autobahn. Der Standort in Kraftisried soll den Empfang entlang der Bundes-/Landstraße verbessern.

Die Telekom betreibt im Ostallgäu jetzt 59 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt demnach bei rund 90 Prozent. Bis 2022 sollen weitere 30 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind an elf Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen
Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen

Kommentare