1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

THW Füssen hilft im Hochwasser-Katastrophengebiet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Fachgruppe Räumen des Technischen Hilfswerks in Füssen
Die „Fachgruppe Räumen“ des Technischen Hilfswerks aus Füssen ist heute Morgen in das Hochwasser-Katastrophengebiet nach Norddeutschland aufgebrochen. © Jan-Philipp Greth THW OV Füssen

Füssen - Auch das Technische Hilfswerk in Füssen hilft in den Hochwasser-Katastrophengebieten im Norden Deutschlands. Heute Morgen um 4.50 Uhr rückten acht Einsatzkräfte der „Fachgruppe Räumen“ aus, um dort mit anzupacken.

Erst vergangene Woche freute sich die „Fachgruppe Räumen“ des Technischen Hilfswerks in Füssen über einen Tieflader, um ihren Radlader zukünftig auch überörtlich einsetzen zu können. Nun wurde er gleich gebraucht. Denn heute Morgen um 4:50 Uhr machten sich acht Einsatzkräfte in Richtung Norden auf, um in den Hochwasser-Katastrophengebieten zu helfen.

Zusammen mit weiteren Einheiten der THW-Ortsverbände Kaufbeuren, Sonthofen und Günzburg bilden sie einen sogenannten „Technischen Zug“. Dieser sammelte sich zunächst in der Nähe von Ulm und fuhr von dort aus geschlossen über den Bereitstellungsraum Nürburgring in die Region Ahrweiler / Ahrtal.

Dort lösen sie den Technischen Zug ab, der aus weiteren Allgäuer Einheiten besteht und dort bisher gearbeitet hat. Hauptaufgabe bis voraussichtlich Ende kommender Woche wird das beseitigen von Hochwasserschäden und Trümmern sein.

kb

Auch interessant

Kommentare