Rettungsdienst und Feuerwehr rücken an

Schnecken verursachen Stromausfall

+
Auch der Rettungsdienst rückt vorsichtshalber an.

Pfronten - Schnecken haben am Freitagabend für einen Stromausfall in Teilen Pfrontens gesorgt. 

Am Freitagabend lösten einige, laut Polizeibericht wildgewordene, Nacktschnecken in Pfronten-Weißbach einen Stromausfall aus. Sie krochen laut den Sachverständigen vor Ort in den dort stehenden Verteilerkasten, lösten vermutlich einen Kurzschluss aus und es entstand zunächst eine starke Rauchentwicklung. 

Eine Anwohnerin wurde darauf aufmerksam und betätigte sofort den Notruf. Die spätere Rauch- bzw. Brandentwicklung wurde noch rechtzeitig durch den als erstes eingetroffenen Rettungsdienst gelöscht und verhindert. 

Die freiwillige Feuerwehr aus Weißbach kämpfte sich kurz danach noch mit einer Motorsäge durch die Sträucher zum Verteilerkasten und erledigte den Rest des Löscheinsatzes. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Schwangauer messen ihre Kräfte
Die Schwangauer messen ihre Kräfte
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Hotel am Festspielhaus: Zustimmung im zweiten Anlauf?
Hotel am Festspielhaus: Zustimmung im zweiten Anlauf?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.