Füssener Polizei gibt entscheidenden Hinweis

Waffen- und Drogenfund nach Kontrolle bei Füssen

+
Bei den Durchsuchungen der Wohnungen des 38-Jährigen finden die Ermittler Waffen, tausende Schuss Munition und Drogen.

Reutte/Füssen – Eine Kontrolle der Grenzpolizei bei Füssen hat am Montag zum Fund von rund 40 Waffen, 3000 Schuss Munition, einer Cannabis-Aufzuchtanlage und 300 Gramm Cannabis bei Elbigenalp im Lechtal geführt. Der 38 Jahre alte mutmaßliche Besitzer der Waffen und Drogen muss mit mehreren Anzeigen rechnen.

Bei der Durchsuchung des Hauses des 38-Jährigen fanden die eingesetzten Beamten der PI Reutte und PI Elbigenalp laut Pressestelle der Tiroler Polizei am Montag rund 40 zum Teil verbotene Waffen und Zubehör sowie etwa 3000 Schuss Munition. Da der Mann nicht im Besitz der entsprechenden Erlaubnis war, verhängten die Beamten ein vorläufiges Waffenverbot. 

Bei der weiteren Suche stießen die Ermittler obendrein auf eine „Indoorplantag“ mit sechs Cannabispflanzen sowie rund 300 Gramm Cannabiskraut. 

Bei einer am Dienstag erfolgten Razzia in einer weiteren Wohnung des Mannes im Bezirk Innsbruck-Land konnten weitere Schusswaffen sicher gestellt werden. Offenbar hatte der Vater des Verdächtigen die Waffen seinem Sohn widerrechtlich zur Vernichtung überlassen. Auch gegen den Vater wurde ein Waffenverbot verhängt. 

Nach der Vernehmung des 38-Jährigen am Dienstag nahmen die Ermittler eine weitere Durchsuchung seines Hauses im Lechtal vor, wobei sie eine weitere Waffen sowie mehrere tausend Schuss Munition fanden. 

Auslöser für die Hausdurchsuchungen bei Elbigenalp und Innsbruck war die Kontrolle des 38 Jahre alten Außerferners am Montagnachmittag durch die deutsche Bundespolizei in einer Kontrollstelle hinterm A7-Grenztunnel. Laut Bericht der Tiroler Polizei fanden die deutschen Grenzer bei dem Mann zunächst eine Waffe und fünf Schuss Munition. 

Außerdem soll der Mann angegeben haben, am Tag zuvor gekifft zu haben, was ein Drogentest durch die Füssener Polizei bestätigte. Diese informierte daraufhin die Tiroler Polizei, die nach eigenen Angaben bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck anschließend einen Durchsuchungsbeschluss erwirkte.

red/mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Die Firma Scheibel aus Füssen ist mehr als nur ein guter Arbeitgeber!
Die Firma Scheibel aus Füssen ist mehr als nur ein guter Arbeitgeber!
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks

Kommentare