Geschäftsführer Walch lädt zum Blick hinter die Kulissen

Burgenwelt Ehrenberg begeistert Touristiker

+
Begeistert zeigen sich die 40 Mitarbeiter der Außerferner Tourismusverbände bei ihrem Besuch in der Reuttener Burgenwelt Ehrenberg.

Reutte – 40 Mitarbeiter der Tourismusverbände Reutte, Zugspitzarena, Lechtal und Tannheimer Tal begrüßte jetzt Ehrenberg-Geschäftsführer Armin Walch zum Auftakt der Wintersaison und führte sie durch „seinen“ Ort der Begegnung.

Was durch die Umsetzung eines großen Restaurierungsprojektes zur Erhaltung von Kulturgut und dank großer Unterstützung aus der Region und weit darüber hinaus entstand ist, ließ die Besucher staunen. 

Die Symbiose aus denkmalpflegerischer Erhaltung und touristischer Nutzung wurde für die Fachkräfte der Außerferner Tourismusverbände bei ihrem Besuch auf Ehrenberg deutlich sichtbar. 

Gemeinsam probierten sie Rüstungen im Erlebnismuseum „Dem Ritter auf der Spur“ an, mit dem Schrägaufzug „Ehrenberg Liner“ bezwangen sie die 150 Höhenmeter zum Hornwerk und entdeckten die darin befindliche Ausstellung „Angriff und Verteidigung“. Die Teilnehmer staunten sichtlich über die dargestellte, selbstverständliche Wissensvermittlung zum Thema Festungsbau. 

Weiter ging es unter der Führung Walchs vorbei am „Ritter Rüdiger Spielplatz“ und hinein in die Kasematten. Dort machten die 40 Mitarbeiter der Tourismusverbände Bekanntschaft mit dem „Torwächter zu Ehrenberg“, dem „Klausehund“ und der „Weißen Frau“ – den Protagonisten im „Ehenberger Sagenverlies“. Hier informierten sich die Außerferner Touristiker vom mittlerweile erweiterten Kinder- und Familienprogramm auf Ehrenberg. 

Dazu gehören auch die beiden Schatzsucheheftchen „Die Suche nach dem Zauber des weißen Lichtes“ und „Die Suche nach dem magischen Ehrenberg Schwert“ sowie der im Gewölbe laufende zehnminütige Kurzfilm über „Ritter Rüdiger“. 

"Blick mit Kick"

Gemeinsam warfen alle Besucher natürlich noch einen „Blick mit Kick“ von der bekannten Hängebrücke „Highline179“. Gerade noch rechtzeitig, denn Schneeschauer zogen kurz darauf über den Schlossberg. Das war genau die passende Gelegenheit, im Restaurant „Salzstadl“ Platz zu nehmen, das „Kulinarische Ehrenberg“ zu testen und sich über alles Gehörte und Gesehene auszutauschen.

Die Produktvielfalt – zu der darüber hinaus auch die Vermietung der historischen Räumlichkeiten wie „Klause Arena“, „Bretterkapelle“ und „Ehrenberg Keller“ gehören – beeindruckte die Touristiker aus den Nachbargemeinden sichtlich.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Schweres Gerät nötig – Sattelzug beim Hergatsrieder Weiher festgefahren
Schweres Gerät nötig – Sattelzug beim Hergatsrieder Weiher festgefahren

Kommentare