Trachten Werner erweitert Füssener Geschäft

"Das ist unser dritter Meilenstein"

+
Symbolische Freigabe der zusätzlichen Geschäftsräume von Trachten Werner in Füssen: Geschäftsführer Thomas Leichtl (rechts) und sein Vermieter Magister Christian Garufi.

Füssen – Grund zum Feiern hatte jetzt ein Familienunternehmen in dritter Generation: Trachten Werner, ebenso in Bad Wörishofen, Oberammergau und Mittenwald präsent, hat nun auf seine abgeschlossene Erweiterung in Füssen zurückgeblickt und öffnete dabei eine weitere Eingangstür in der Schrannengasse.

Vor zahlreichen Gästen unterstrich Geschäftsführer Thomas Leichtl in der Füssener Innenstadt: „Trachten Werner ist noch größer geworden. Das ist unser dritter Meilenstein.“ Durch die Erweiterung stehen jetzt 600 Quadratmeter für eine individuelle Fachberatung und den Verkauf zur Verfügung. 

„Bei uns wird Tracht zum Erlebnis“, betonte Leichtl bei der Eröffnungsfeier der neuen Räume. Eingeladen wurde hier zum Sektempfang. Dabei stimmte ein Bläser-Quartett aus den Reihen der „Harmoniemusik“ auf die gut besuchte Veranstaltung am späten Vormittag ein. 

Die Filiale in Füssen wurde 2001 eröffnet und 2006 erstmals stark erweitert. Wer jetzt einen Einkaufsbummel in der Lechstadt macht, kommt nicht allein in der Reichenstraße 26 zu Trachten Werner. Einen neuen Eingang gibt es jetzt auch in der Schrannengasse 2-4. 

Neue Arbeitsplätze 

„Wir haben jetzt 80 Quadratmeter mehr Geschäftsfläche“, freute sich Leichtl. Auf Nachfrage des Kreisbote erklärte er, dass durch den Ausbau, den die Vermieter genehmigt und Handwerker aus der Region bewerkstelligt hatten, „unsere Belegschaft um zwei Arbeitsplätze gewachsen ist“. 

Gemeinsam mit Geschäftsführer Christian Garufi von der Immobilienfirma MG als langjähriger Vermieter der Immobilie, die Trachten Werner in Füssen nutzt, hob Leichtl das gute Verhältnis zueinander hervor. Der Geschäftsführer wies nach seinem Dank an alle, die am Ausbau beteiligt waren, auf den Unternehmensleitsatz „Tradition trifft Alltag“ und „die große Auswahl für die ganze Familie“ hin. 

Angebotsschwerpunkte in den erweiterten Geschäftsräumen sind laut Leichtl „traditionelle Tracht, Alpiner Lifestyle sowie trendige Dirndl und Lederhosen“. Dass innen fröhlich gefeiert wurde, bekamen auch viele Passanten in der Fußgängerzone mit, die bei ihrem Bummel einen Stopp beim Trachten-Werner-Glühweinstand mit Lebkuchen vor der Geschäftstür einlegten.

 „Die Spendeneinnahmen gehen an den Trachtenverein D`Neuschwanstoaner und dessen Abteilung Jugendarbeit“, informierte Leichtl unter Beifall der Festgäste, die nach dem Sektempfang am kalten Büfett eingeladen waren. „Das ist keine Dekoration. Greifen Sie zu“, ermunterte die Familie Leichtl ihre zahlreichen Besucher. Darunter waren auch Magister Christian Garufi und seine Mutter Waltraud, die als Repräsentanten der Immobilienfirma MG zu den ersten Gratulanten gehörten. Eine Expansion von Trachten Werner wäre künftig nur noch „in die Höhe“ möglich, scherzten die Gäste beim Small Talk am kalten Büfett.

Chris Friedrich

Auch interessant

Meistgelesen

Walter Sirch glänzt beim Salvatoranstich im Schneiderhanser
Walter Sirch glänzt beim Salvatoranstich im Schneiderhanser
Dschungelcamp und rosa Einhörner
Dschungelcamp und rosa Einhörner
Mit der Zauber-Schule ins Pfrontener Tal
Mit der Zauber-Schule ins Pfrontener Tal
Derblecken sorgt für viele Lacher
Derblecken sorgt für viele Lacher

Kommentare