Am Samstag beginnt das Internationale Ballonfestival

Hoch hinauf in Tannheim

+
Beeindruckende Bilder wie diese vom traditionellen Ballonglühen gibt es ab kommenden Samstag wieder im Tannheimer Tal und dem benachbarten Allgäu zu sehen.

Tannheimer Tal – Immer höher hinauf steigen die Ballons beim Internationalen Ballonfestival im Tannheimer Tal und werden dabei kleiner und kleiner.

An buntes, schwebendes Konfetti am Winterhimmel erinnern sie die Zuschauer, die das Ereignis vom Boden aus betrachten. Den Ballonfahrern selbst bietet sich dabei eine atemberaubend schöne Sicht aus der Vogelperspektive. Aus den Passagierkörben heraus lassen sie ihre Blicke über die Felsmassive der Allgäuer Alpen gleiten. 

Von 13. bis 28. Januar findet das Internationale Ballonfestival zum 23. Mal statt. Den Ballonfahrern aus aller Herren Ländern ist dabei keine Anreise zu weit, um mit ihren Ballonen Farbtupfer in das verschneite Panorama der Ferienregion zu setzten. Der Verlauf der tatsächlichen Flugroute bleibt bis zuletzt spannend, denn wohin die Reise geht, bestimmen in erster Linie ein gutes, stabiles Wetter, die Thermik und der Wind. Sind diese den Piloten wohlgesonnen, steht einer Ausfahrt ins benachbarte Allgäu oder über die Alpen hinweg nichts im Weg.

Zwischen elf und zwölf Uhr heben die Ballons unter den Blicken der Zuschauer zu ihren lautlosen Fahrten ab. Von unten schauen die am Boden Gebliebenen den Luftschiffen bei ihren Startmanövern zu und verfolgen deren Aufstieg in den blauen Himmel. Bis sie am Horizont verschwinden, verwandeln sie die Landschaft in ein buntes Kunstwerk. 

Treffpunkt für Interessierte am Startplatz ist morgens um 10 Uhr. Hand in Hand bauen die Mitfahrer und erfahrenen Piloten den Korb, den Brenner und sonstige Instrumente auf. Nach der Fahrt bringen die Ballonkapitäne ihre Fluggäste unter gespannten Blicken wieder sicher auf den Boden zurück, wo die Erstgefahrenen mit der obligatorischen Ballontaufe inklusive Taufurkunde in der Gemeinschaft willkommen geheißen werden. 

Spiel der Elemente 

Eine fast mystische Stimmung entsteht auch beim traditionellen Ballonglühen im Tannheimer Tal.  Während die Brenner vom Boden aus meterhohe Flammen in die bauchigen Luftgefährte speien und das Glühen der Flugriesen die klare Winternacht erleuchtet, genießen die Zuschauer die Stimmung. Zeuge des faszinierenden Zusammenspiels der Elemente Feuer und Luft können Besucher des Festivals am Dienstag, 16. Januar, in Nesselwängle und am 23. Januar in Jungholz jeweils ab 20 Uhr werden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Heimspiel für Markus Söder in Wertach
Heimspiel für Markus Söder in Wertach

Kommentare