Landwirt schätzt Geschwindigkeit falsch ein - 20.000 Euro Sachschaden

Traktorfahrer prallt mit Autofahrer in Halblech zusammen

Polizei-Blaulicht
+
Die Polizei musste am frühen Donnerstagabend ausrücken, weil ein Traktorfahrer mit einem Autofahrer auf Höhe Ilassbergsee zusammengeprallt ist.

Halblech/Ilassbergsee - Ein Traktor mit Gespann ist am frühen Donnerstagabend mit einem Autofahrer auf Höhe des Ilassbergsees zusammengestoßen. Das berichtet die Polizei.

Am frühen Donnerstagabend befuhr ein 28-jähriger Landwirt mit seinem Gespann aus Traktor und Anhänger die K OAL 1 in Richtung Halblech. Auf Höhe des Illasbergsees setzte er zum Linksabbiegen an, setzte den Blinker und ordnete sich zur Fahrbahnmitte ein. Der Landwirt fuhr los, unterschätze dabei allerdings die Geschwindigkeit des 19-jährigen Autofahrers, der ihm entgegen kam und vorfahrtsberechtigt war. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen.

Der Pkw-Fahrer und der Traktorfahrer wurden vor Ort durch Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes erstversorgt. Für den Traktorfahrer ging das Ganze glimpflich aus, er konnte vor Ort durch die Rettungskräfte entlassen werden. Der Pkw-Fahrer musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Füssen gebracht werden.

Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Auf den Traktorfahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung zu.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Frau fällt auf Liebesbetrüger herein
Frau fällt auf Liebesbetrüger herein
Corona-Virus: Das Allgäu soll Modellregion für den Tourismus werden
Corona-Virus: Das Allgäu soll Modellregion für den Tourismus werden
Corona-Virus: Die Impfbereitschaft im Ostallgäu hält sich in Grenzen
Corona-Virus: Die Impfbereitschaft im Ostallgäu hält sich in Grenzen

Kommentare