Mehrere Anzeigen am Donnerstag

Füssener Polizei greift weiter gegen Verstöße hart durch

+
Auch am Donnerstag hat die Polizei in Füssen und Umgebung verschiedene Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt.

Füssen/Nesselwang - Auch am gestrigen Donnerstag hat die Polizei wieder verschiedene Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen festgestellt. Sämtliche Personen wurden angezeigt und werden mit empfindlichen Bußgeldern rechnen müssen, heißt es vonseiten der Polizei.

In einem Hinterzimmer in einer stillgelegten Gastwirtschaft stellte die Polizei nach eigenen Angaben  am Donnerstagabend bei einer Kontrolle fünf Männer und eine Frau beim Biertrinken fest. Da sich die Personen nicht an die Ausgangsbeschränkungen und die Kontaktverbote nach den Corona Schutzbestimmungen hielten, erhielten alle sechs eine Anzeige. 

Die Trinkrunde wurde von der Polizei aufgelöst und die Personen einzeln nach Hause geschickt. Die Personen werden mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen müssen.

Bei einer Polizeikontrolle in Füssen stellten die Beamten fest, dass zwei Freunde ihre jeweilige Wohnung nur verlassen haben, um gemeinsam eine Spielekonsole abzuholen. Die zwei Heranwachsenden im Alter von 19 und 20 Jahren erwartet nun gleichfalls eine Bußgeldanzeige. 

"Bitte verlassen Sie ihr Wohnanwesen nur wenn sie einen triftigen Grund dafür haben. Die Ansteckungsgefahr ist nicht zu unterschätzen!", appelliert die Polizei in diesem Zusammenhang.

Im Rahmen der durch die Polizeiinspektion Füssen vorgenommenen Kontrollen bezüglich der Ausgangsbeschränkungen konnte am späten Donnerstagabend außerdem ein Campingbus im Landschaftsschutzgebiet am Alatsee festgestellt werden. 

In diesem übernachtete ein Paar aus Augsburg. Die 26-Jährige und ihr 30-jähriger Freund gaben an, am Morgen aus Augsburg zum Wandern nach Füssen gekommen zu sein und dass sie anschließend übernachten wollten, um am nächsten Tag zurück nach Augsburg zu fahren. 

Das Paar erwartet nun ebenfalls ein Bußgeld gemäß dem bayerischen Landschaftsschutzgesetz sowie dem Infektionsschutzgesetz.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Oy-Mittelberg baut neuen Radweg
Oy-Mittelberg baut neuen Radweg
Bergwachten im Ostallgäu: Bereit für den Ernstfall
Bergwachten im Ostallgäu: Bereit für den Ernstfall
Gasthof "Adler" in Halblech wird derzeit abgerissen
Gasthof "Adler" in Halblech wird derzeit abgerissen
Füssener Stadtrat schlägt Kompromiss in den Wind
Füssener Stadtrat schlägt Kompromiss in den Wind

Kommentare