1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Füssener Kneipp-Verein meldet sich zurück

Erstellt:

Kommentare

Jubilare des Kneipp-Vereins Füssen
Für ihre langjährige Mitgliedschaft erhielten Gertrud Lehmann (v.l.) und Brigitte Schulte (30 Jahre), Reinhilde Weith (65 Jahre), Cilly Kahle (62 Jahre) und Carola Schweiger (35 Jahre) eine Auszeichnung. © ed

Füssen – Selbst die Corona-Krise hat das rührige Vereinsleben des Füssener Kneipp-Vereins im vergangenen Jahr nicht gänzlich zum Erliegen gebracht. 

Das machte jetzt Vorsitzende Carola Schweiger in der jüngsten Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins deutlich. Selbst die ein oder andere Aktion des Vereins habe stattfinden können.

In ihrem Rechenschaftsbericht blickte die Vorsitzende insbesondere auf den 200. Geburtstag des „Vaters der Selbstbehandlung“, Sebastian Kneipp, im vergangenen Jahr zurück. Aus diesem Anlass hatte der Verein unter anderem zu einem Jubiläumskonzert im Kaisersaal mit einer musikalischen Zeitreise eingeladen. Ein „Highlight“ laut Schweiger war dabei ein Kneipp-Marsch nach alten Noten.

Die Vorsitzende berichtete weiter von einem Treffen mit dem Hospizverein Füssen, bei dem die Teilnehmer unter Anleitung einige Kneipp‘sche Anwendungen kennenlernen und das theoretische Wissen auf der Kneipp-Wiese in Bad Faulenbach auch gleich umsetzen konnten. Erwähnung fand auch das Einbringen des Kneipp-Gedankens im neu erbauten AWO-Kindergarten, das mit „viel Herzblut“ vorbereitet und vermittelt wurde. „Das Corona-Jahr war trotz aller Einschränkungen ein gutes Jahr“, resümierte Schweiger, in dem der Verein nicht nur das Kneipp-Image gepflegt sondern auch mit der ein oder anderen Aktion den Menschen nahe gebracht habe.

Vorstand des Kneipp-Vereins Füssen
Nahezu unverändert geht der Kneipp-Verein Füssen mit Beisitzer Franz Bechteler (v.l.), Kassiererin Brigitte Dischereit, Vorsitzender Carola Schweiger, ihrer Stellvertreterin Karin Ketterl, Schriftführerin Christine Klostermann sowie den Beisitzern Claudia Ziegler, Brigitte Schulte und Wolfgang Mache die anstehenden Aufgaben an. © ed

Ein Lob hatte die Vorsitzende für die treuen Mitglieder parat: „Ohne sie wären wir gar nicht da“, sagte sie. Für ihr sparsames Wirtschaften, ordentliche Kassenführung und konzentrierten Umgang mit dem Vereinsvermögen wurde die Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet.

Kahle blickt zurück

In kurzen Worten schilderte Ehrenvorsitzende Cilly Kahle ihr Leben im und mit dem Füssener Kneipp-Verein, dem sie auch viele Jahre vorstand. Das Leben nach den Grundsätzen des Gesundheitspfarrers bedeutet der betagten und noch heute „begeisterten Kneippianerin“ viel Lebensfreude. „Er hat auch meinem Leben eine Seele gegeben und ist für mich bis auf den heutigen Tag ein absolutes Vorbild“, betonte die Ehrenvorsitzende.

Vorstand bestätigt

„Never change a winning Team“ – nach diesem Grundsatz bestätigte die Versammlung die bestehende Vorstandschaft um die Vorsitzende Carola Schweiger bis auf einige wenige kleine Änderungen. Zum Abschluss appellierte sie an die Mitglieder, Werbung für den Verein zu machen, „bei dem Geselligkeit ganz oben steht“.

Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier führte in einem Kurzreferat zusammen mit Nadine Anné aus, wie dem Status „Gesundheitsort“ mehr Power verliehen werden kann. Hier müssten alle Prädikate auf den Prüfstand gestellt werden und manche eventuell auch aufgegeben werden. „Wir müssen dem Rechnung tragen, was die Gäste erwarten und hier ist es unsere Aufgabe, aus dem Kneipp-Ort etwas Besonderes zu machen“, erläuterte Fredlmeier. Man müsse den Namen Kneipp modern präsentieren ohne die Geschichte von Sebastian Kneipp zu vernachlässigen. Um dies zu erreichen, werde man allerdings einen langen Atem brauchen.

Über eine kneippbasierte Kompaktkur „Gesunder Schlaf durch Innere Ordnung“ informierte Produktmanagerin Anné: Das Programm bewirke signifikante Verbesserungen in puncto Schlafqualität, Wohlbefinden unter anderem bei chronischer Stressbelastung. In speziellen Programmen werden dazu Füssener Schlaf-Gastgeber zu „Schlaflotsen“ gecoacht, um Gäste optimal beraten zu können.

Der Kneippverein Füssen wurde am 22. Juni 1929 erstmals gegründet. Bedingt durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges kamen die Vereinsaktivitäten dann vorübergehend zum Erliegen. Im April 1947 kam es zu einer Neugründung des Traditionsvereines, der bis heute besteht. Derzeit gehören dem Verein 177 Mitglieder an

Auch interessant

Kommentare