Glänzender Auftakt

Verdi-Quartett eröffnet "Festival vielsaitig"

+
Kammermusik in Vollendung bieten Matthias Ellinger (v.l.), Susanne Rabenschlag, Karin Wolf und Zoltan Paulich alias das Verdi-Quartett zum Start des „Festivals vielsaitig“.

Füssen – Bis vor ein paar Wochen stand überhaupt noch nicht fest, ob das seit 2003 jährlich stattfindende Kammermusikfestival „vielsaitig“ auch heuer wieder über die Bühne gehen würde.

Deshalb dankten vor dem Eröffnungskonzert mehrere Redner dem Füssener Kulturamt unter der Leitung von Karina Hager für dessen große Bemühungen, damit die Veranstaltungsreihe auch heuer stattfinden kann. Anschließend eröffnete das Verdi-Quartett gewohnt gekonnt das Festival.

Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU), Bezirksrat Edgar Rölz, Dr. Eckhard Derday vom Förderverein des „Festivals vielsaitig“ und Manfred Hegedüs von der Sparkasse Allgäu hatten indirekt selbst dazu beigetragen, dass die Veranstaltungsreihe auch heuer über die Bühne gehen kann, indem ihre Organisationen das Festival finanziell unterstützt haben. 

Darüber freute sich auch der Füssener Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU), der den Premierenabend, an dem das Verdi-Quartett wie alle anderen Musiker in den kommenden Tagen bis zum 5. September zwei Mal auftrat. Während Eichstetter so gleichfalls dem Kulturamt sowie den Sponsoren dankte, drückte schließlich die Bratschistin des Verdi-Quartetts Karin Wolf ihre Wonne darüber aus, „dass wir uns sehen können“. Schließlich bräuchten sie und ihre Kollegen Susanne Rabenschlag (Geige), Matthias Ellinger (Geige) und Zoltan Paulich (Cello) „die Verbindung zu Ihnen“, verdeutlichte Wolf den großen Unterschied zwischen Live- und Online-Auftritten von Musikern.

Sicheres Spiel

Das unterstrich das Quartett bereits kräftig mit einem brillanten Auftakt des knapp 90-minütigen Konzerts, bei dem sie Franz Schuberts Streichquartett Es-Dur, D 87 vortrugen. Zogen die vier Kammermusiker dabei schon fast alle Register ihres außerordentlichen Könnens, setzten sie ihr traumhaft sicheres Zusammenspiel voller Harmonie, Tempiwechsel und großer Ausdruckskraft auch danach in vortrefflicher Weise fort. Dementsprechend gerieten Johann Sebastian Bachs Contrapunctus 1 aus dessen „Die Kunst der Fuge“ zu einem ebenso delikaten Ohrenschmaus wie das Streichquartett Nr. 2a-Moll, op. 51,2 von Johannes Brahms, mit dem das Verdi-Quartett dieses Eröffnungskonzert in glänzender Manier abschloss.

Den 41 Besuchern, die hinterher begeistert Beifall spendeten, bescherten Rabenschlag, Wolf, Paulich und Ellinger damit einmal mehr einen exzellenten Start in das diesjährige „Festival vielsaitig“. 

Das Programm ist online unter www.stadt-fuessen.de/vielsaitig-programmuebersicht.html zu finden.

lex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausschuss genehmigt Umbau eines historischen Gebäudes in der Altstadt – Kritik an Gestaltung
Ausschuss genehmigt Umbau eines historischen Gebäudes in der Altstadt – Kritik an Gestaltung
Eine Liebe im Schatten der Berge
Eine Liebe im Schatten der Berge
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Fotograf Günter Ziesler stellt 30 Werke in der Füssener vhs aus
Fotograf Günter Ziesler stellt 30 Werke in der Füssener vhs aus

Kommentare