Staatsanwaltschaft Kempten stellt Vorermittlungen ein

Kein Verfahren gegen Andreas Rist

+
Die Staatsanaltschaft Kempten wird kein Ermittlungsverfahren gegen Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist einleiten.

Füssen/Kempten – Die Staatsanwaltschaft Kempten wird kein Ermittlungsverfahren wegen Titelmissbrauchs gegen Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist einleiten. Das teilte Staatsanwältin Nadine Weick heute Morgen auf Nachfrage des Kreisbote mit. „Ein verfolgbares strafbares Verhalten des Beschuldigten konnte nicht festgestellt werden“, so Weick.

Hinsichtlich des Tatvorwurfs des Missbrauchs von Titeln habe die Überprüfung des Vorbringens der Anzeigeerstatter zwar ergeben, dass der Beschuldigte über mehrere Jahre in einigen Schriftstücken der Stadt Füssen unter einer unzutreffenden Berufsbezeichnung mit dem akademischen Grad „Diplom“ benannt wurde. Ein „Führen“ durch den Beschuldigten im tatbestandlichen Sinne sei daraus nicht zu entnehmen, erläuterte die Kemptener Statsanwältin. 

Rist war, wie mehrfach berichtet, im Herbst wegen des Verdachts des Titelmissbrauchs angezeigt worden. Vor allem Harald Vauk, sogenannter Sprecher der „Aktiven Bürger“, hatte immer wieder öffentlich behauptet, Rist schmücke sich zu Unrecht mit dem akademischen Titel „Diplom-Betriebswirt“, obwohl er nur die Verwaltungsakademie in Kempten absolviert hat. Tatsächlich war der Hauptamtsleiter lange im Organigramm der Stadt als "Diplom-Betriebswirt" mit dem Zusatz (VWA) aufgeführt. Bürgermeister Paul Iacob (SPD) führte das auf eine Panne in der Personalabteilung zurück.

Bereits 2016 war Rist wegen des Verdachts des Titelmissbrauchs anonym angezeigt worden. Auch seinerzeit wurde das Verfahren mangels Anhaltspunkten eingestellt. 

Wie Weick weiter mitteilte, ist das Verfahren gegen Harald Vauk weiter anhängig. Dieser war von Bürgermeister Iacob im Zuge der „Affäre Rist“ unter anderem wegen übler Nachrede und falscher Verdächtigung angezeigt.

Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in der kommenden Samstagausgabe des Kreisbote.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Sing- und Musikschule Pfronten feiert ihr 25-jähriges Bestehen
Sing- und Musikschule Pfronten feiert ihr 25-jähriges Bestehen
Verbotene Prostitution in Füssener Hotel
Verbotene Prostitution in Füssener Hotel
Zweiradfahrer stirbt nach Kollision mit Auto
Zweiradfahrer stirbt nach Kollision mit Auto
Schüler der Füssener Grundschule gehen diese Woche zu Fuß zur Schule
Schüler der Füssener Grundschule gehen diese Woche zu Fuß zur Schule

Kommentare