Jugendlicher tot am Seeger See entdeckt

Vermisster tot aufgefunden

+
Symbolbild: Auch ein Polizeihubschrauber war an der Suche nach dem vermissten Jugendlichen beteiligt.

Seeg/Ostallgäu – Tot aufgefunden hat die Polizei am Donnerstag einen Jugendlichen, der seit Mittwochabend als vermisst galt. Das berichtet jetzt die Polizei. Die Rettungskräfte fanden den Leichnam des jungen Mannes am Uferbereich des Seeger Sees.

Am Donnerstagmorgen meldeten Angehörige den jungen Mann bei der Polizei als vermisst. Da dieser am Mittwochabend nicht nach Hause gekommen war, leitete die Polizei eine umfangreiche Suche ein. Neben Polizisten waren auch ein Polizeihubschrauber und rund 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Seeg und der Wasserwacht im Einsatz.

Im Laufe des Vormittags fanden die Einsatzkräfte dann im Uferbereich des Seeger Sees eine tote männliche Person, die sich als der vermisste Jugendliche herausstelle. Der Kriminaldauerdienst Memmingen übernahm vor Ort die ersten Ermittlungen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen schließt die Polizei eine Gewalteinwirkung durch Dritte aus. 

Aufgrund der ungeklärten Todesursache beantragten die Ermittler der Kriminalpolizei Kempten eine Obduktion, die voraussichtlich kommende Woche stattfinden wird.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Minister Huber besucht Forggensee – Arbeitsgruppe soll Lösungen erarbeiten
Minister Huber besucht Forggensee – Arbeitsgruppe soll Lösungen erarbeiten
Füssen: Ermittlungen gegen Eritreer
Füssen: Ermittlungen gegen Eritreer
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.