Drama im Plansee

Taucher verunglückt tödlich

1 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
2 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
3 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
4 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
5 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
6 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
7 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden
8 von 22
Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein vermisster Taucher aus dem Plansee geborgen werden

Breitenwang - Nur noch tot konnten die Rettungskräfte am Samstagvormittag einen vermissten Taucher im Plansee finden. Bei dem Verunglückten handelt es sich nach Angaben der Tiroler Polizei sehr wahrscheinlich um einen 47 Jahre alten Deutschen.

Wie die Tiroler Polizei berichtet, ereignete sich das Unglück bereits am Freitagnachmittag. Trotz aufwendiger Suchmaßnahmen mit mehreren Tauchern, einem Sonargerät und Tauchroboter am Freitag bis Mitternacht konnte der Taucher erst am Samstagvormittag entdeckt und bei einem zweiten Tauchgang am Mittag aus 41 Metern Tiefe geborgen werden. 

Am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr hatten mehrere Passanten unabhängig voneinander Hilfeschreie aus Richtung See vernommen und gesehen, wie eine Person unterging. Zeugen berichteten den alarmierten Einsatzkräften, dass sie einen Taucher in den See gehen sahen.

Die Wasserrettung begann sofort mit der Suche vom Boot aus, wobei auch ein Sonargerät zum Einsatz kam. Taucher suchten den fraglichen Bereich bis zu einer Tiefe von rund 30 Metern ab. Der Landesverband der Wasserrettung unterstützte die Suche nach dem Vermissten außerdem mit einem Tauchroboter. Dennoch musste der Einsatz gegen Mitternacht erfolglos abgebrochen werden.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion des Toten angeordnet.

kb/mm

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel
Vermeintlicher Streit um Frau endet mit Tritten gegen den Kopf
Vermeintlicher Streit um Frau endet mit Tritten gegen den Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.