Die Musikkapelle Hopfen sorgt mit ihrem Frühlingskonzert für gute Stimmung beim Publikum

Traditionell und modern

+
Langweilig ist anders: In ihrem jüngsten Frühjahrskonzert unterhält die Musikkapelle Hopfen am See sehr gekonnt das Publikum.

Hopfen am See – 25 Musiker auf der Bühne im „Haus Hopfensee“ haben jetzt erneut gezeigt, dass auch „eine kleine Kapelle“, wie Andrea Greinwald sie einmal genannt hatte, eine großartige Darbietung auf die Beine stellen kann.

So erhielt die Musikkapelle Hopfen am See nach ihrem knapp zwei-stündigen Frühjahrskonzert im vollen Saal viel Applaus. Sie unterhielt ihr Publikum mit ihrem abwechslungsreichen Programm gekonnt und sorgte so für sehr gute Stimmung bei den Zuhörern.

Den Musikern unter der souveränen Leitung der sich abwechselnden Dirigenten Andreas Eggensberger und Siegfried Schneider gelang es dabei, das umzusetzen, was die erste Vorsitzende der Kapelle, Greinwald, zu Beginn des Abends angekündigt hatte: „Obwohl das Wetter heute eher an ein Weihnachtskonzert denken lässt, wollen wir mit unserem Auftritt sozusagen den Frühling herholen.“ 

Wie die nachfolgenden Tage zeigten, ist den Hopfener nicht nur das gelungen. Sie stellten auch unter Beweis, dass sie einen nicht geringen Teil ihres Lebens der Musik widmen. Deshalb passte das Auftaktstück des Abends mit dem Titel „Vita pro Musica“ (Leben für die Musik) von Thiemo Kraas bestens zu dieser bunten Melodiengala. 

Launig von Marion Berkmiller moderiert, hatte es ganz den Anschein, als fühlten sich die Zuhörer auch mit den anschließenden Liedern bei der Musikkapelle Hopfen am See gut aufgehoben. Daher kamen beispielsweise „Silver Creek Valley“, „Mountain Wind“ und „Yellow Mountains“ ebenso gut beim Publikum an, wie die eher heimatverbundenen Polkas „Von Freund zu Freund“, „Ernst im Allgäu“ sowie „A grüabige Polka“, mit denen die Saxophonisten, Klarinettisten, Flötisten, Trompeter, Hornisten, Bassisten und Schlagzeuger die imponierende Breite ihres musikalischen Repertoires demonstrierten.

Das Medley „Beach Boys Golden Hits“ und der Marsch „St. Louis-Blues“ bildeten schließlich ein ausgezeichnetes Finale, auf das die Kapelle nach dem Wunsch der Zuschauer allerdings noch zwei Zugaben folgen ließen.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Hohes Leistungsniveau
Hohes Leistungsniveau
Vom Produzent zum Direktor
Vom Produzent zum Direktor
Mann rastete aus und verwüstet Bar
Mann rastete aus und verwüstet Bar
"Wir wollen Frauen Mut machen"
"Wir wollen Frauen Mut machen"

Kommentare