Modellbahnausstellung stößt auf großes Interesse

Mit Liebe zum Detail

+
Viele Besucher schauen sich die Ausstellung des Modelleisenbahnclubs Ostallgäu/Außerfern an.

Füssen – Der siebenjährige Philipp aus Kempten und sein kleiner Bruder Jakob staunten: der Modelleisenbahnclub Ostallgäu/Außerfern, der 1977 gegründet worden war, hat kurz nach Neujahr seine gewachsene Anlage präsentiert. 

Die mit Liebe zum Detail konstruierte Anlage und die thematisch ausgerichteten Ausstellungsvitrinen befinden sich in den Räumen unter dem Jugendzentrum in der Füssener Freybergstraße 1. „Wir haben auch eine Anlage für die fahrende Eisenbahn. Aber daheim ist sie viel kleiner“, kommentierte Philipp seinen ersten Eindruck inmitten der Besucherschar, die mit Komplimenten für den Club nicht sparte. 

Nach Angaben von Mitglied Walter Altmannshofer zählte der Club allein am ersten Ausstellungstag rund 130 Besucher. „Jetzt am Sonntagvormittag waren schon über 50 Erwachsene und Kinder da“, so Altmannshofer. Er selbst steuerte als leidenschaftlicher Modellbauer den Dammbau in Roßhaupten bei. Zudem wies er auf das Schaufenster hin, in dem die Geschichte der Preußischen Landesbahn von 1838 bis 1920 lebendig wird. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, zog Vorsitzender Stefan Kattler zu diesem Zeitpunkt schon Bilanz. Die Ausstellung werde „gut angenommen“.

cf

Auch interessant

Meistgelesen

Gleich zwei Bullis für junge Riedenerin
Gleich zwei Bullis für junge Riedenerin
So schön ist Füssen im Schnee
So schön ist Füssen im Schnee
Freitag: Unterricht an allen Schulen im Ostallgäu fällt aus
Freitag: Unterricht an allen Schulen im Ostallgäu fällt aus
Allgäuer FDP: "Ein ganz interessantes Jahr"
Allgäuer FDP: "Ein ganz interessantes Jahr"

Kommentare