Reuttener Bürgermeister feiert in der Arena zu Ehrenberg

Bürgermeister Luis Oberer feiert seinen 70. Geburtstag

+
Die Bürgermeister des Planungsverbandes Außerfern sind in großer Zahl erschienen, um Oberer zu gratulieren. In der Mitte Mundartdichterin Mizzi Tuschl, die in ihrer humorigen Art aufdeckte, welche Objekte und Projekte seine Handschrift tragen.

Reutte – Vergangenen Sonntag feierte der Reuttener Bürgermeister Luis Oberer seinen 70. Geburtstag. Dazu hatte er die Bürgermeister des Bezirks, Mitarbeiter sowie Vertreter von Vereinen, Institutionen und Parteien in die Arena zu Ehrenberg eingeladen.

Rund 200 Gäste erlebten einen kurzweiligen Abend mit Musik, Kabarett und einigen Ansprachen, die seine nunmehr achtjährige Arbeit als Chef der Marktgemeinde lobten. 

Als Sprecher des Planungsverbandes, d.h. der Bürgermeister des Außerferns, bezeichnete Ehenbichls Bürgermeister Wolfgang Winkler – zugleich Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Reutte – Oberer als einen Brückenbauer, für den das Amt eine Leidenschaft mit Herzensfreude ist. Zudem lasse das Geburtstagskind ein großes Maß an Wirtschaftsverständnis in seine Arbeit einfließen. 

Zweimal das Konterfei Luis Oberer – einmal bei seiner Grußrede und einmal im Hintergrund als Momentaufnahme des privaten Luis Oberer.

Luis Oberer, ein geborener Steirer, war 1969 zur Firma Plansee gekommen, bei der er 40 Jahre arbeitete und zuletzt als Betriebsratsvorsitzender tätig war. Nach seinem beruflichen Ausscheiden bei Plansee wartete aber bereits eine neue Aufgabe auf ihn – er kandidierte 2010 als Bürgermeister und wurde mit knappem Vorsprung (50,32 Prozent) vor seinem Gegenkandidaten gewählt. 

Bei den Wahlen 2016 wurde er mit 69,5 Prozent wieder gewählt. Seine Amtszeit geht noch bis 2022. „Für diese Jahre habe ich mir große Ziele gesteckt und ich werde die Zeit nutzen, um diese umzusetzen“, versprach er. 

Viel voran gebracht

In seine bisherige Dienstzeit fallen unter anderem der Ausbau des „Dreitannenstadions“, der Bau der Alpentherme Ehrenberg, der Weihnachtsmarkt und die Badeanlage Urisee, die Kulturstätte „Kellerei“ sowie die Reuttener „Wirtschaftsmeile“ – Objekte an denen er entscheidend mitgewirkt hat. Oberer habe als Reuttener Gemeindeoberhaupt einiges auf die Beine gestellt und bis auf den heutigen Tag immer wieder neue Ideen zur Diskussion gebracht, so der allgemeine Tenor des Festabends in der Arena zu Ehrenberg.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Tirol: Fahrverbote auch im Winter
Tirol: Fahrverbote auch im Winter
Schafe büxen bei Füssen von der Weide aus
Schafe büxen bei Füssen von der Weide aus
Günther Kirchner und seine Tochter stehen regelmäßig als Komparsen auf der Festspielhaus-Bühne
Günther Kirchner und seine Tochter stehen regelmäßig als Komparsen auf der Festspielhaus-Bühne
Landratsamt Ostallgäu weist auf die Regeln beim Pilzesuchen hin
Landratsamt Ostallgäu weist auf die Regeln beim Pilzesuchen hin

Kommentare