Den Elementen auf der Spur

Vierte Klasse der NMS Vils gewinnt Forscherpreis beim Chemie-Wettbewerb

+
Joana Giambalvo und Rebecca Keller von der NMS Vils beim Experimentieren.

Vils – „Phosphor, Schwefel, Lithium“ – das sind für die Schüler der vierten Klasse der NMS Vils keine Unbekannten mehr. Denn sie haben beim Wettbewerb von Molecool – der Jugendzeitschrift des Verbandes der Chemielehrer Österreichs – zum Jubiläum „150 Jahre Periodensystem der Elemente“ gewonnen.

Wegen dieses runden Jubiläums der chemischen Elemente wandelten die Schülerinnen und Schüler auf den Spuren des Russen Dimitri Mendelejew, dem Erfinder des Periodensystems. Dabei setzten sie sich mit den verschiedenen Elementen und deren Verbindungen genauer auseinander. Dabei suchten sie immer paarweise ein Element, wie Schwefel, Stickstoff, Helium, Wasserstoff oder Titan, aus und erarbeiteten sich die wichtigsten Informationen zu den jeweiligen Elementen. 

Die Schüler sammelten so Informationen zu den Elementen, untersuchten ihre Verwendung und ihre Eigenschaften. Darüber hinaus erstellten sie einfache und anschauliche Versuche zu den verschiedenen chemischen Elementen. 

Diese umfangreiche Arbeit der Klasse reichte nun die Chemielehrerin Sigrid Abraham beim Verband der Chemielehrer Österreichs ein, der das Engagement der Schülerinnen und Schüler mit dem Forscherpreis über 700 Euro prämierte. Die Viertklässler der NMS Vils und ihre Chemielehrerin sind stolz auf ihren Forscherpreis. Diese stolze Summe wird die Schule für den Kauf von Unterrichtsmitteln verwenden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Idee für eine Umgehungsstraße für Füssen: "Die imperiale Lösung"
Neue Idee für eine Umgehungsstraße für Füssen: "Die imperiale Lösung"
Füssenerin fährt mit 1,1 Promille über die A7 und beschimpft Polizisten
Füssenerin fährt mit 1,1 Promille über die A7 und beschimpft Polizisten
Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Punktlandung auf dem Tegelberg
Punktlandung auf dem Tegelberg

Kommentare