Ende Mai findet die Regionalmesse wieder statt

WIR in Füssen: "Die Messe wird toll!"

+
Nicht nur die „WIR“ im Fokus: Andreas Ullrich, Vorsitzender des BdS Füssen.

Füssen – Die Vorbereitungen auf die Regionalmesse „WIR in Füssen“ am 25. und 26. Mai im Bundesleistungszentrum (BLZ) bestimmen derzeit die Aktivitäten beim Bund der Selbständigen (BdS) Füssen.

Das machte Vorsitzender Andreas Ullrich am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes im Hotel „Hirsch“ deutlich Auf dieser alle zwei Jahre stattfindenden Regionalschau im und vor dem BLZ werden heuer mehr als 100 Unternehmen sich und ihre Produkte den Besuchern vorstellen. Dabei hatte die Messe wegen zu weniger Anmeldungen bis Anfang des Jahres auf der Kippe gestanden (der Kreisboteberichtete mehrfach). 

Mit einem bunten Rahmenprogramm, das Beisitzerin Marieluise Prudlo-Mößlein den rund 30 Versammlungsteilnehmern vorstellte, versucht der BdS nach Ullrichs Worten, „die potentiellen Kunden zum Anbieter“ zu bringen. Heuer seien denn auch „sehr viele junge Unternehmer dabei“, fügte Prudlo-Mößlein hinzu, die außerdem unterstrich: „Es soll eine aktive Messe sein.“ Ihren Beitrag dazu sollen auch die zahlreichen Möglichkeiten leisten, an diversen Ausstellungsständen etwas konsumieren zu können. Nicht zuletzt deswegen äußerte sich die Beisitzerin schon jetzt überzeugt vom Erfolg der Schau und betonte so: „Die Messe wird toll!“ 

Sie koste jedoch auch einiges, teilte Kassier Norbert Dietz den Zuhörern in seinem Kassenbericht mit. Dennoch sei die Messe wichtig für die Füssener Wirtschaft, erklärte Vorsitzender Ullrich und bezeichnete die „WIR“ als einzige Wirtschaftsveranstaltung, „die noch in Füssen stattfindet.“ 

Für Stadtentwickler

Außer mit den umfangreichen Vorbereitungen für die Regionalmesse befasst sich der BdS aber auch mit einer Frage, die Füssen sowie seine Bürger und Gewerbetreibenden ziemlich wesentlich betrifft – wie viel Tourismus verträgt Füssen? Da nach Ullrichs Auffassung allerdings besser gefragt werden sollte, welchen Tourismus Füssen verträgt, habe der Füssener BdS ein Positionspapier dazu erstellt.

In diesem mache der Ortsverein seinen Standpunkt deutlich, wonach die Stelle eines Stadtentwicklers in Füssen eingerichtet werden sollte. Dessen ungeachtet solle der Tourismus weiter „ein starker Motor für die Füssener Wirtschaft bleiben“, betonte der Füssener BdS-Vorstand.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Grund- und Mittelschullehrer demonstrieren gegen Minister Piazolo
Füssener Grund- und Mittelschullehrer demonstrieren gegen Minister Piazolo
Nachhaltiger Zusammenschluss
Nachhaltiger Zusammenschluss
Influencer auf Instagram: Traumjob mit Tücken
Influencer auf Instagram: Traumjob mit Tücken
Witzige Fragerunde im Füssener JuFo mit den Bürgermeisterkandidaten
Witzige Fragerunde im Füssener JuFo mit den Bürgermeisterkandidaten

Kommentare