Landeshauptmann Günther Platter besucht das Außerfern

Keine neue Transitrouten

+
Landeshauptmann Günther Platter (Mitte) zusammen mit den Kandidaten zur Landtagswahl aus dem Bezirk Reutte bei der Pressekonferenz im Autohaus Schweiger.

Reutte – Am kommenden Sonntag, 25. Februar, finden in Tirol Landtagswahlen statt. Der Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat jetzt das Außerfern besucht und während einer Pressekonferenz im Autohaus Schweiger in Reutte eine klare Ansage gemacht.

Landeshauptmann Platter erklärte im Autohaus Schweiger: Keine neuen Transitrouten ins Außerfern, Beibehaltung der 7,5 Tonnen-Beschränkung am Fernpass, Forcierung des Generalverkehrsplans bezüglich Scheitel- und Tschirganttunnels, Beibehaltung der Blockabfertigung und des Nachtfahrverbots – soweit die grundsätzliche Einstellung der Tiroler Landesregierung zur Verkehrslage. „Sicher werden wir es nicht allen recht machen können, aber der größte Fehler wäre es, dies so zu lassen wie es ist”, sagte der Landeshauptmann. 

Lebensfreude erhalten

Weitere Punkte die Platter ansprach waren die Wahrung des sozialen Friedens, den Menschen Gerechtigkeit zu vermitteln und die Lebensfreude in der Bevölkerung zu erhalten. 

Ein Schwerpunkt in Sachen Gesundheit und Pflege sei die häusliche Pflege, die über 70 Prozent aller Pflegefälle ausmacht. Hier gelte es die Sozial- und Gesundheitssprengel wie im Außerfern zu unterstützen und auszubauen. 

Klare Verhältnisse

Ferner betonte er, dass die Chancengleichheit für ländliche Gebiete in puncto digitale Infrastruktur gegeben sein muss. „Hier sind 100 Millionen Euro für den Breitbandausbau vorgesehen und Standortnachteile darf es nicht geben”, so Platter. Das Thema HTL werde derzeit bearbeitet und es werde nach Abschluss der Untersuchungen eine Entscheidung in naher Zukunft geben. 

„Auf Regierungsebene streben wir klare Verhältnisse an – alles andere ist für uns nicht relevant”, sagte Platter weiter und fügte mit einem Blick auf Deutschlands langwierige Regierungsbildung hinzu: „So etwas wird es bei uns in Tirol nicht geben.”

ed

Auch interessant

Meistgelesen

1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
Mietnomaden in Füssen: Mieterin zahlt keine Miete und verschmutzt Wohnung
Mietnomaden in Füssen: Mieterin zahlt keine Miete und verschmutzt Wohnung
Wiederhergestelltes Hornwerk der Festung Ehrenberg wird eröffnet
Wiederhergestelltes Hornwerk der Festung Ehrenberg wird eröffnet
Mehrere Drogendelikte in Füssen
Mehrere Drogendelikte in Füssen

Kommentare