Buchmiller übernimmt

Susanna Buchmiller leitet künftig die Schleierfahndung Pfronten

+
Der Leitende Polizeidirektor Michael Staudacher (v.l.), Polizeipräsident Werner Strößner (2.v.r.) und Personalratsvorsitzender Peter Pytlik (rechts) gratulieren Polizeihauptkommissarin Susanna Buchmiller zu ihrem neuen Amt.

Pfronten – Die Polizeistation Fahndung Pfronten hat eine neue Leiterin: Polizeihauptkommissarin Susanna Buchmiller hat vergangene Woche das Amt offiziell übernommen, wie die Polizei jetzt bekannt gibt.

Sie tritt damit die Nachfolge von Siegmund Gast an. Der Erste Polizeihauptkommissar führte die Dienststelle viele Jahre lang, bevor er Ende Februar in Pension ging. Susanna Buchmiller begann ihre Laufbahn als Kriminalbeamtin bei der Kriminalpolizeiinspektion (KPI) Kempten. Im Anschluss leistete sie Dienst bei der Kriminalpolizeistation (KPS) Kaufbeuren bis sie von 1996 bis 1998 den Aufstieg in die dritte Qualifikationsebene absolvierte. 

Auch danach hielt sie der KPS Kaufbeuren die Treue, bevor sie 2008 zum Polizeipräsidium Schwaben Süd/West wechselte. Dort lagen ihre Hauptaufgaben vor allem im Bereich Organisationsangelegenheiten. Hier meisterte sie nach Angaben der Polizei zahlreiche Herausforderungen, die vor allem mit der anspruchsvollen Personalverteilung und mit der Schaffung der Operativen Ergänzungsdienste in Kempten und Neu-Ulm zusammenhingen. 

Bei einer kleinen Feier überreichte Polizeipräsident Werner Strößner der Polizeihauptkommissarin die Ernennungsurkunde und wünschte ihr für ihre künftige Aufgabe alles Gute.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Schifffahrt und Fischer freuen sich über Aufstau des Forggensees
Schifffahrt und Fischer freuen sich über Aufstau des Forggensees
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.