1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Wintereinbruch im Königswinkel: Mehrere Unfälle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unfall Schneestraße
Symbolbild: Nicht angepasste Geschwindigkeit führte am Wochenende zu mehreren Verkehrsunfällen © DOMINIK BARTL

Nicht angepasste Geschwindigkeit führt am Wochenende zu mehreren Verkehrsunfällen in der Region. Darunter ein Totalschaden und eine Frontalkollision.

Füssen - Am späten Freitagnachmittag übersah ein 31 Jahre alter Autofahrer nach Polizeiangaben beim Abbiegen in die Wachsbleiche einen vorfahrtsberechtigten Golf. Der Fahrer versuchte noch zu bremsen, kam jedoch aufgrund der Schneeglätte ins Rutschen und stieß gegen den VW.

Es entstand ein Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 1500 Euro. Den 31-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld von über 100 Euro.

Am Freitagabend bog ein weißer Subaru Impreza von der Staatstraße 2521 rechts Richtung Niederried ab und rutschte aufgrund der Schneeglätte in eine Verkehrsinsel. Dabei spickte das Auto ein Verkehrsschild in den Gegenverkehr und damit auf ein anderes Auto, welches an der Motorhaube beschädigt wurde.

Der Sachschaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sollte jemand sachdienliche Hinweise hierzu geben können, werden diese unter der 08362/91 23 0 bei der Polizei Füssen entgegengenommen.

Am Samstagvormittag bog ein Autofahrer am Horner Gabel in Schwangau nach rechts Richtung Königsschlösser ab. Dabei verlor er auf der schneeglatten Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in einen Verkehrspfosten.

In Pfronten rutschte ein Autofahrer von der Straße und fuhr eine Böschung hinunter, dadurch erlitt sein Auto einen Totalschaden.

Ein LKW fuhr in Pfronten ohne Winterreifen aus dem Steinrumpelkreisel in Richtung Meilinger Straße und krachte frontal in ein Auto. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Gesamtschaden im mittleren sechsstelligen Bereich.

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Roßhaupten rutschte die Abfahrtsstraße der B16 aufgrund der winterlichen Wetterbedingungen am Samstagmorgen gegen 7 Uhr herab. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit dem Opel eines 63 Jahre alten Mannes aus Lechbruck.

Die beiden Personen wurden leicht verletzt, es entstanden an beiden Autos Totalschäden in Höhe von 30.000 Euro. Den jungen Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auch interessant

Kommentare