Tourist Infos und Tegelbergbahn ziehen positives Fazit vom schneefreien Weihnachten

"Von Enttäuschung ist keine Rede"

+
Etwas Schnee lag an den Weihnachtsfeiertagen nur auf den Berggipfeln. Statt zum Skifahren nutzen Gäste das schöne Wetter zum Wandern.

Ostallgäu – Grüne Hänge statt schneebedeckte Pisten: An den Weihnachtsfeiertagen holte so mancher Einheimischer statt den Skiern das Mountainbike aus dem Keller. Von Schnee und Kälte fehlte auch in den darauffolgenden Tagen jede Spur.

Doch die Urlauber machten das Beste daraus und genossen das sonnige Wetter, wie jetzt die Tourist Informationen in Schwangau, Nesselwang und Hablech berichteten. Eine Stornierungswelle hätte es nicht gegeben. Auch Franz Bucher, Geschäftsführer der Tegelbergbahn meinte: „Wir sind zufrieden gewesen bis Silvester.“ Zwar liegen den Tourist Informationen die genauen Zahlen noch nicht vor.

Doch: „die Übernachtungs- und Gästezahlen bewegen sich im Großen und Ganzen auf dem Niveau des Vorjahres“, erklärte Marco Hauffe von der Tourist Information Nesselwang. So verzeichnet die Tourist Information vom 19. Dezember bis zum 3. Januar rund 16.000 Übernachtungen und 5500 Ankünfte. „Wetter- oder krankheitsbedingte Stornierungen sind uns, bis auf wenige Ausnahmen, nicht gemeldet worden“, so Hauffe.

Nahezu alle Aufenthalte seien in der gebuchten Länge angetreten worden. „Das sonnige und warme Dezemberwetter war zwar für diese Jahreszeit sehr ungewöhnlich, hatte jedoch wenig bis keine negativen Auswirkungen auf die Buchungslage“. Ein positives Fazit zieht man auch in Schwangau. „Die derzeitige Auslastung der Betten in Schwangau ist hervorragend“, erklärte Ilona Kullak von der Tourist Information. Bereits jetzt liegen Anfragen für die kommende Weihnachtssaison vor. „Die Stimmung ist bei Gästen, Einheimischen und Betrieben durchweg positiv“, so Kullak. „Von Enttäuschung ist gar keine Rede. Jeder genießt die Sonne und freut sich über die außergewöhnlichen Bedingungen.“

Zufriedene Gäste 

Das sonnige Wetter hat auch die Stimmung in Halblech gerettet. Zwar gab es Stornierungen, doch das war die Ausnahme. „Trotz der schneearmen Weihnachtszeit waren viele Gäste da“, sagte Burkart. Diese hätten zwar schon bedauert, dass man nicht Skilaufen könne, doch stattdessen nutzten sie das Wetter zum Wandern. „Die Gäste waren im Grunde schon zufrieden“, meinte Burkart. Sie waren „recht angetan vom schönen Wetter“. Trotzdem „wir hoffen, dass es nächstes Jahr anders wird“, erklärt Burkart. Um die Gäste während der grünen Weihnachtsferien zu beschäftigen, stellte die Tourist Information Nesselwang kurzfristig ihr Programm um. So bot sie unter anderem Geocaching für Familien an und öffnete den Waldseilgarten. „Die Gäste waren dankbar für diese Alternativen und nahmen diese auch gerne in Anspruch“, erklärte Hauffe. Daneben fuhren die Gäste mit der Bergbahn auf die Alpspitze, gingen Wandern oder besuchten die Berghütten an den grünen Skipisten.

Auch in Schwangau vertrieben sich die Urlauber damit die Zeit. So kann Franz Bucher, Geschäftsführer der Tegelbergbahn, ein positives Fazit vom Weihnachtsgeschäft ziehen: „Bis Silvester haben wir ein gutes Geschäft gemacht“, sagte Bucher. Das schöne Wetter lockte viele Wanderer an. „Alle drei Betriebe (Tegelberg-, Buchenberg- und Breitenbergbahn – Anmerk. d. Red.) waren wie im Hochsommer ausgelastet.“ Daneben konnten die Besucher am Breitenberg rodeln.

Regen vermiest Geschäft

 Ab Silvester kam dann aber der Einbruch: Der Regen vermieste das Geschäft. Jetzt wartet die Tegelbergbahn auf Kälte und Schnee, die der Wetterbericht für diese Woche angekündigt hat. „Wir gehen davon aus, dass es aufwärts geht“, so Bucher. „Man darf das nicht zu düster sehen.“ Im vergangenen Jahr schneite es erst an Silvester. Trotzdem habe die Bahn „sechs Wochen lang noch ein gutes Geschäft gemacht.“

Katharina Knoll

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro

Kommentare