Zweckverband überwacht Geschwindigkeit 

Ab jetzt wird geblitzt

+
Seit Anfang der Woche verkünden Plakate, dass ab jetzt die Kommunale Verkehrssicherheit Oberland die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer in Füssen überwacht. Ihre Blitzer sollen vor allem an Brennpunkten stehen.

Füssen – Plakate verkünden es bereits seit Anfang der Woche: Jetzt wird geblitzt. Darauf hat am Montag auch Rathauschef Paul Iacob (SPD) während der Bürgerversammlung im Haus der Gebirgsjäger hingewiesen.

Ab jetzt wird der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland (KVS) Geschwindigkeitsverstöße im Gebiet der Stadt Füssen ahnden. So hat es der Füssener Stadtrat im Mai beschlossen. Dabei wolle die Stadtverwaltung Autofahrer nicht abkassieren, wie Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist damals betont hatte: „Es geht nicht darum, das Stadtsäckel zu füllen, sondern um mehr Sicherheit. Die 30er-Zonen sind nur wirksam, wenn sie auch überwacht werden.“ 

Das sagte am Montag auch Iacob: „Wir nehmen gerne Geld ein, aber nicht auf diese Art und Weise. Wir bekommen immer wieder Reklamationen, dass zu schnell gefahren wird.“ An den Brennpunkten wolle man jetzt die Geschwindigkeit überwachen. „An anderen Orten hat sich das absolut bewährt“, so der Rathauschef. 

Dass das jetzt allerdings so offensiv angekündigt wurde, hielt ein Füssener für eine schlechte Idee. „Das sollte vielleicht zurückgenommen und nicht bekannt gegeben werden“, meinte er bei der Bürgerversammlung. Sonst achten die Autofahrer nur in diesem Zeitraum auf ihre Geschwindigkeit. 

„So dumm sind wir jetzt nicht“, dass bekannt gegeben wird, in welcher Straße genau die Blitzer stehen, meinte der Rathauschef. Der Zweckverband werde allerdings nicht kontinuierlich 52 Wochen im Jahr ihre Blitzer in der Lechstadt aufstellen. Aus Fairnessgründen wolle man das aber ankündigen. Denn wenn jetzt ein „Lichtlein erscheint, dann ist nicht unbedingt Weihnachten“, scherzte Iacob.

Katharina Knoll

Auch interessant

Meistgelesen

Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.