Nach Unfall flippt Betrunkene komplett aus

Frau beißt Polizisten

+
Die aggressive Frau erwarten nun gleich mehrere Anzeigen.

Schwangau/Füssen - Heftigen Widerstand leistete eine 41-jährige Frau, die die Nacht in der Ausnüchterungszelle der PI Füssen verbringen sollte. Dabei biss sie einem Polizisten derart in die Hand, dass er noch in der Nacht operiert werden musste.

Wie die Füssener Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Sonntagabend gegen 22 Uhr. Demnach befuhr die offensichtlich betrunkene Frau die Füssener Straße in Schwangau. Da ihr anscheinend eine Fahrspur nicht ausreichte, fuhr sie in das entgegenkommende Auto eines 65-Jährigen. Dieser hatte laut Polizei zuvor einen Frontalzusammenstoß durch eine Vollbremsung noch vermeiden können.

Die Frau soll im weiteren Verlauf sehr aggressiv reagiert haben und die alarmierten Polizisten bereits an der Unfallstelle angegriffen haben. Darauf hin wurde sie unter "Anwendung von unmittelbarem Zwang" gefesselt und in die Ausnüchterungszelle verbracht.

Dort soll sie weiterhin heftigen Widerstand geleistet haben. Dabei wurde ein Polizist durch einen Tritt leicht verletzt. Dem anderen biss sie derart in die Hand, dass er noch in der Nacht im Krankenhaus operiert werden musste.

Nach Angaben der Polizei erwartet die rabiate Verkehrssünderin nun mehrere Anzeigen wegen alkoholbedingter Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

kb/mm

Auch interessant

Meistgelesen

Selbstbedienung im Bauhof?
Selbstbedienung im Bauhof?
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Seit 60 Jahren heißt es "Leinen los!"
Seit 60 Jahren heißt es "Leinen los!"
Appell fällt auf fruchtbaren Boden
Appell fällt auf fruchtbaren Boden

Kommentare