1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

12 Kameraden der Krüner Feuerwehr legten Prüfung ab

Erstellt:

Von: Wolfgang Kunz

Kommentare

Feuerwehr Krün
Knieend (v.l.): KBM Josef Gschwendtner mit den Prüflingen Moritz Stolze, Georg Funk, Korbinian Lunz, Johannes Lunz, Maximilian Holzer und Lukas Sauter. Stehend (v.l.): KBM Matthias Bader, Anton Simon (Kommandant), Andreas Funk (stellv. Kommandant), KBI Andreas Küspert, die Prüflinge Korbinian Achner, Martin Karner, Elias Michl, Thomas Zilk, Thomas Ostler und Jacob Nordhaus mit den Ausbildern und Prüfern Florian Asang, Thomas Niebauer junior und Franz Kriner. © Wolfgang Kunz

Krün – Bei der Freiwilligen Feuerwehr Krün haben nach intensiver Vorbereitung durch das Ausbilderteam um Florian Simon gleich 12 Kameraden die Abschlussprüfung „Modulare Trupp-Ausbildung“ mit Erfolg abgelegt. Bei der fast drei Stunden dauernden Prüfung – alle Teilnehmer mit negativem Corona-Test - mussten im praktischen Teil diverse Trupp-Aufgaben und Einsatzübungen in der Technischen Hilfeleistung und im Brandeinsatz bewältigt werden. Bei der theoretischen Prüfung mussten 15 Fragen mit mehreren Lösungsmöglichkeiten richtig beantwortet werden.

Als Prüfer fungierten neben den beiden Kreisbrandmeistern Josef Gschwendtner (Mittenwald) und Matthias Bader (Krün)als Vertreter der Kreis-Brand-Inspektion auch die als Ausbilder fungierenden eigenen Krüner Führungskräfte Andreas Funk (stellv. Kommandant), Thomas Niebauer junior, Florian Asang und Franz Kriner. Die Zeugnisse überreichte Kreis-Brand-Inspektor (KBI) und Prüfer Andreas Küspert aus Partenkirchen. „Ich bin überrascht von dieser großen jungen Gruppe mit ihren zwei älteren Quereinsteigern. Alle haben die Prüfung über dem üblichen Schnitt von 80 Prozent hervorragend gemeistert. Bleibt für die Feuerwehr am Ball und für euren Heimatort Krün noch lange im Einsatz“. Kommandant Anton Simon war zu Recht stolz auf diese Truppe. „Alle Prüflinge waren richtig gut. Die bestandene Prüfung gilt als Qualifikation zum Truppführer und berechtigt zur Teilnahme an allen realen Einsätzen. Damit dürfen unsere Zeugnisinhaber bis zur MTA-Abschlussprüfung in zwei Jahren auch an allen weiterführenden Lehrgänge und Leistungsabnahmen teilnehmen“.

Die Prüflinge:

Korbinian Achner, Georg Funk, Maximilian Holzer, Martin Karner, Johannes Lunz, Korbinian Lunz, Elias Michl, Jacob Nordhaus, Thomas Ostler, Lukas Sauter, Moritz Stolze und Thomas Zilk. kun

Auch interessant

Kommentare