Zweimal ins Gesicht geschlagen

1500 Euro Strafe für Australier

+
Ein Australier schlug einem 19-Jährigen aus Garmisch-Partenkirchen zweimal heftig ins Gesicht. (Symbolbild)

GAP - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gerieten ein 43-jähriger Australier und ein 19-jähriger Garmisch-Partenkirchner in einem Nachtlokal am Marienplatz aneinander. Grund für die Auseinandersetzung war das wohl etwas zu aufdringliche Verhalten des Australiers gegenüber der Freundin des jungen Garmisch-Partenkirchners, berichtet die Polizei.

Als der junge Mann gegen 2 Uhr früh seiner Freundin zur Hilfe kommen wollte, schlug ihn der 43-Jährige zweimal heftig ins Gesicht und verließ daraufhin recht zügig das Lokal. Eine zufällig anwesende Streife der Bundespolizei konnte den stark alkoholisierten Schläger ganz in der Nähe festnehmen. Als Ausländer musste der Mann bei der Polizei im Rahmen des Strafverfahrens sofort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro bezahlen. Der Garmisch-Partenkirchner wurde durch die Schläge lediglich leicht verletzt.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Besuch von Kardinal Marx im Integrationskindergarten Garmisch-Partenkirchen in Bildern
Der Besuch von Kardinal Marx im Integrationskindergarten Garmisch-Partenkirchen in Bildern
Bundespolizei findet Drogenpakete im Fernreisebus
Bundespolizei findet Drogenpakete im Fernreisebus
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum
Rückhalt aus der Heimat
Rückhalt aus der Heimat

Kommentare