Drogenutensilien bei Mitfahrer entdeckt

Polizei beendet Fahrt unter Drogeneinwirkung

+

GAP - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch Kräfte des Murnauer Einsatzzuges, machte ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Raum Erding am Dienstag durch drogentypische Auffälligkeiten auf sich aufmerksam. 

Der 19-Jährige war gegen 14.50 Uhr in den Loisachauen unterwegs, als er durch die Beamten kontrolliert wurde. Der durchgeführte Drogenvortest verlief positiv auf THC (Tetrahydrocannabinol). Der 19-Jährige räumte ein, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche im Klinikum Garmisch-Partenkirchen durchgeführt wurde.

Bei näherer Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs wurden im Auto und bei den drei Mitfahrern (zwei 20-Jährige und ein 19-Jähriger) ein mutmaßlicher LSD-Trip, mehrere Drogenutensilien, Verpackungen etc. aufgefunden und sichergestellt. Der vermeintliche LSD-Trip wird zur genauen Stoffbestimmung einer chemischen Analyse in einem Labor unterzogen. Die vier jungen Männer gaben an, beim Campen in Tirol gewesen und auf der Heimreise in den Landkreis Erding zu sein. 

Die Fahrt wurde vor Ort beendet, der Fahrer muss mindestens mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen. Zudem kommen auf die Insassen Ermittlungsverfahren wegen evtl. Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zu. Die zuständige Fahrerlaubnisbehörde wird von dem Vorfall unterrichtet.

von KB

Auch interessant

Kommentare