Viel Kultur in Garmisch-Partenkirchen

Alles bereit für das ZAMMA Festival 

+
Im Rahmen des ZAMMA Festivals in Garmisch-Partenkirchen wird die blaue Kulturkuppel mit einer audiovisuellen Installation über das Kulturschaffen in Oberbayern bespielt.

Los geht‘s: Vom Eröffnungstag, 13. Juli, bis Samstag, 20. Juli, unterhält das oberbayerische Kulturfestival „Zamma“ in Garmisch-Partenkirchen mit insgesamt 50 Veranstaltungen. Die letzten Vorbereitungen laufen jetzt.

Am Richard-Strauss-Platz grüßt die blaue Kulturkuppel weithin sichtbar, in der man einen Eindruck zum Kulturschaffen in Oberbayern gewinnen kann. Im Moment befindet sich die Kuppel noch im Aufbau, ab dem 13. Juli lockt sie dann die Besucher des ZAMMA Festivals mit einer audiovisuellen Installation, die den "Kulturkosmos" Bayern erlebbar macht. Am Eröffnungstag laden ab 11 Uhr rund um die Konzertmuschel im Kurpark verschiedene Stände zum Mitmachen ein. So können die Gäste am Stand der Fachberatung Heimatpflege ihre Sprachfertigkeiten beim Dialekt-Quiz unter Beweis stellen, Volkslieder singen mit dem Team vom Volksmusikarchiv oder bei der Fischereifachberatung die heimische Unterwasserwelt bestaunen. Außerdem sind die Akteure der KlinikClowns Bayern im Kurpark unterwegs. Kulinarische Stärkung bieten das Festival-Café im Adlwärth und der Kiwanis Club mit einem Knödelessen und einer Open Kitchen. An der Fotobox können sich die Besucherinnen und Besucher nicht nur ablichten lassen, sondern auch Teil eines Kunstwerks werden. Porträts erstellt auch der Fotograf Jo Jonietz für sein Projekt WIR.HIER. Für eine Auszeit sorgt die Kunstaktion Wunschträume im Wind am Seerosenteich.

Im Laufe des Festivals wird es Theaterspiele, verschiedenste Konzerte, zwei Straßenfeste (Chamonixstraße am Sonntag, 14. Juli, und Historische Ludwig­straße am Samstag, 20. Juli), Graffiti- & Rap-Workshops, einen bunten Zamma-Mitmach-Zirkus, in dessen Rahmen der „Pfarrelli-Zirkus“ eine Gala feiert, eine moderne Neuinszenierung zu „Cyrano“, Straßenmusik und Ausstellungen im Werdenfels Museum, im Museum Aschenbrenner und auf der Glentleiten, geben. Es gilt also viel zu entdecken an den verschiedenen Veranstaltungsorten – mehr erfährt man beim Blick in die knallroten Flyer und im Internet unter www.zamma-festival.de.  kb  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Friday for Future auch in Garmisch-Partenkirchen
Friday for Future auch in Garmisch-Partenkirchen
Freie Wähler wollen nachhaltigen Tourismus in Bayern fördern
Freie Wähler wollen nachhaltigen Tourismus in Bayern fördern
Wanderlust-Festival erstmals in Garmisch-Partenkirchen
Wanderlust-Festival erstmals in Garmisch-Partenkirchen
Klimastreik auch in Garmisch-Partenkirchen
Klimastreik auch in Garmisch-Partenkirchen

Kommentare