Kontrollsäulen überprüfen zukünftig die Lkw-Maut auf Bundesstraßen

Alles unter Kontrolle

+
Die Testphase soll im Herbst beginnen, aber die neue Maut-Kontrollsäule nach dem Farchanter Tunnel wurde bereits installiert.

Landkreis – Am regnerischen Dienstag wurde in Farchant an der B2/23 in Höhe Am Steinernen Brückle, Fahrtrichtung München, eine neue Maut-Kontrollsäule aufgestellt. Im Zuge der technischen Vorbereitung des Mautsystems auf die geplante Ausweitung der Gebührenpflicht auf 40.000 Kilometer Bundesstraßen ab 2018 stellt „Toll Collect“ in den nächsten Wochen in jedem Bundesland vorerst eine Kontrollsäule für Testzwecke auf. Mit den Kon­trollsäulen soll ab 2018 überprüft werden, ob Lkw ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die Gebühr auf Bundesstraßen bezahlt haben.

Die Standorte für die Kontrollsäulen wurden mit dem Auftraggeber und den Bundesländern abgestimmt. Mit den Tests sollen Erkenntnisse gesammelt werden, die dann in den weiteren Projektablauf einfließen. Im ersten Schritt werden die Kontrollsäulen noch nicht aktiv sein. Ab Herbst 2017 beginnt der Aufbau der insgesamt rund 600 Kontrollsäulen auf den Bundesstraßen.

Bisher wird auf den bereits mautpflichtigen Bundesstraßen mit der mobilen und der portablen Kontrolle die Einhaltung der Mautpflicht überprüft. Zukünftig sollen an Bundesstraßen ortsfeste Kontrolleinrichtungen zum Einsatz kommen und die mobile Kontrolle ergänzen. Sie arbeiten ähnlich wie die Kontrollbrücken auf den Autobahnen und werden wie diese im Regelbetrieb nur Daten von Fahrzeugen an die Kontrollzentrale weiterleiten, bei denen der Verdacht besteht, dass die Maut nicht oder nicht richtig bezahlt wurde. Alle anderen Daten werden noch in der Säule vor Ort gelöscht.

Im Gegensatz zu den Kon­trollbrücken erfordern die Säulen aber wesentlich weniger Platz und ordnen sich damit besser in die Landschaft ein. Die Säulen sind rund vier Meter hoch und farblich so gestaltet, dass eine Verwechslung mit Geschwindigkeitskontrollen ausgeschlossen ist. Mautpflicht besteht in Deutschland auf Autobahnen und ausgewählten Bundesstraßen für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Liniennetzplan
Neuer Liniennetzplan
Haltestellen werden verlegt
Haltestellen werden verlegt
500 Euro aus Bedienungsgeldbeutel gestohlen
500 Euro aus Bedienungsgeldbeutel gestohlen
Täter stellt sich Polizei
Täter stellt sich Polizei

Kommentare